Menü
Anmelden
Mehr Bilder Diese Ereignisse haben MV 2019 bewegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 20.12.2019

Diese Ereignisse haben MV 2019 bewegt

10-12 12 Bilder

Das Bild des toten Zebras ging im Oktober deutschlandweit durch die Medien. Das Tier war aus einem Zirkus in Tessin bei Rostock entlaufen. „Pumba“ verursachte auf der A 20 einen Autounfall mit Sachschaden und entwischte der Polizei immer wieder. Die Tierretter der Rostocker Berufsfeuerwehr sollten den Ausreißer eigentlich nur einfangen, erschossen das Zebra jedoch im Dorf Liepen. Vielfach wurde infrage gestellt, ob der Schuss notwendig war. Die Ermittlungen gegen den Schützen wurden jedoch eingestellt.

Quelle: Bernd Wüstneck/dpa

30 Jahre nach dem Mauerfall am 9. November 1989 feierten 6000 Menschen gemeinsam an der ehemaligen Ost-West-Grenze. Unter den Feiernden waren Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, und ihr Amtskollege aus Schleswig-Holsteins, Daniel Günther (CDU). In ihrer Festrede in Dassow erinnerte Schwesig an die Begeisterung der Menschen über die Grenzöffnung, aber auch an Enttäuschungen. Lohnlücken zum Westen und unterschiedliche Renten sorgen bis heute für Unzufriedenheit.

Quelle: Lutz Roeßler

Nord Stream 2 spaltet die Welt: Mit aller Macht wollen die USA die schon fast fertig gebaute Ostsee-Pipeline stoppen. Anlandepunkt der Gasleitung aus Russland ist Lubmin bei Greifswald. Damit befindet sich Mecklenburg-Vorpommern mitten im Zentrum der Auseinandersetzung um die Energieversorgung. Im Dezember erließ Präsident Trump Sanktionen gegen beteiligte Firmen. Die USA möchte eigenes Gas nach Europa liefern. Deutschland sieht in diesem Vorgehen eine Einmischung in innere Angelegenheiten.

Quelle: Jens Büttner/dpa
10-12 12 Bilder