Menü
Anmelden
Mehr Bilder Das war „Greifswald räumt auf“ 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Das war „Greifswald räumt auf“ 2019

So idyllisch kann Müllsammeln sein: Melina Weber(18) und Steffen Siebeneicher (23) hatten sich den Teich im Stadtpark zum Sammeln ausgesucht. Drei Müllsäcke waren schnell gefüllt, vor allem Flaschen und Plastik fischten die Beiden aus dem Gewässer. "Wie angeln", meinte Steffen Siebeneicher lachend. Den beiden angehenden Ergotherapeuten ist es wichtig, dass der Stadtpark sauberer wird. "Wir verbringen viel Zeit hier", so Melina Weber. "Irgendwann liegt hier so viel Müll, dass auch keiner den Park mehr nutzen möchte."

Quelle: Anne Ziebarth

So idyllisch kann Müllsammeln sein: Melina Weber(18) und Steffen Siebeneicher (23) hatten sich den Teich im Stadtpark zum Sammeln ausgesucht. Drei Müllsäcke waren schnell gefüllt, vor allem Flaschen und Plastik fischten die Beiden aus dem Gewässer. "Wie angeln", meinte Steffen Siebeneicher lachend. Den beiden angehenden Ergotherapeuten ist es wichtig, dass der Stadtpark sauberer wird. "Wir verbringen viel Zeit hier", so Melina Weber. "Irgendwann liegt hier so viel Müll, dass auch keiner den Park mehr nutzen möchte."

Quelle: Anne Ziebarth

So idyllisch kann Müllsammeln sein: Melina Weber(18) und Steffen Siebeneicher (23) hatten sich den Teich im Stadtpark zum Sammeln ausgesucht. Drei Müllsäcke waren schnell gefüllt, vor allem Flaschen und Plastik fischten die Beiden aus dem Gewässer. "Wie angeln", meinte Steffen Siebeneicher lachend. Den beiden angehenden Ergotherapeuten ist es wichtig, dass der Stadtpark sauberer wird. "Wir verbringen viel Zeit hier", so Melina Weber. "Irgendwann liegt hier so viel Müll, dass auch keiner den Park mehr nutzen möchte."

Quelle: Anne Ziebarth