Menü
Anmelden
Mehr Bilder Die Trasse für das russische Erdgas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 15.08.2019

Die Trasse für das russische Erdgas

Stolpe: Ein Pipeline-Stück der Erdgaspipeline Eugal (Europäische Gasanbindungsleitung) liegt zur Verlegung im Peene-Tunnel bereit (Aufnahme mit Drohne). Die Eugal besteht bis ins brandenburgische Weißack aus zwei Strängen, danach verläuft sie bis Deutschneudorf an der tschechischen Grenze einsträngig. Ende 2019 soll der erste von zwei Leitungssträngen fertiggestellt sein, durch die das russische Erdgas der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 in das Landesinnere transportiert wird.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

Stolpe: Ein Pipeline-Stück der Erdgaspipeline Eugal (Europäische Gasanbindungsleitung) liegt zur Verlegung im Peene-Tunnel bereit (Aufnahme mit Drohne). Die Eugal besteht bis ins brandenburgische Weißack aus zwei Strängen, danach verläuft sie bis Deutschneudorf an der tschechischen Grenze einsträngig. Ende 2019 soll der erste von zwei Leitungssträngen fertiggestellt sein, durch die das russische Erdgas der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 in das Landesinnere transportiert wird.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

Stolpe: Blick in den Tunnel unter dem Peenetal. 256 Betonelemente wurden während der Bohrarbeiten fortlaufend nachgerückt. Sie liegen rund sechs Meter unter dem Fluss. Die Eugal besteht bis ins brandenburgische Weißack aus zwei Strängen, danach verläuft sie bis Deutschneudorf an der tschechischen Grenze einsträngig. Ende 2019 soll der erste von zwei Leitungssträngen fertiggestellt sein, durch die das russische Erdgas der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 in das Landesinnere transportiert wird.

Quelle: Stefan Sauer/dpa