Menü
Anmelden
Mehr Bilder Gegen Langeweile in den eigenen vier Wänden:
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 27.03.2020

Gegen Langeweile in den eigenen vier Wänden:

„Mein Lieblingsspielzeug war ein brauner Teddybär. Meine sechs Jahre ältere Schwester hat ihn einmal eingehäkelt. Ich fand das nicht so toll und erinnere mich, dass ich eine Schere genommen und das Gehäkelte durchgeschnitten habe.“ Jens Krafczyk, Modehändler

Quelle: Degrassi Katharina

„Ich habe viel zusammen mit meinen beiden jüngeren Geschwistern gespielt. Sehr beliebt war Lego. Wir haben oft die grünen oder grauen Grundplatten als Inseln betrachtet und darauf immer vielfältigere Anlagen errichtet. An langen Wochenenden haben wir gerne Brettspiele gespielt. Die Favoriten waren Öl-Magnat, Weltreise und Risiko. Für letzteres hatten wir uns das Spielbrett selbst gezeichnet, nachdem wir es bei Freunden gespielt hatten.“ Stefan Fassbinder (Grüne), Oberbürgermeister

Quelle: Stefan Sauer

„Zu Hause hatten wir so eine Spielesammlung, in der mehrere Klassiker enthalten waren. Die wurde aber selten genutzt, obwohl es im Fernsehen damals nur zwei Programme gab. Sehr intensiv habe ich dagegen in den Schulferien mit meinen Großeltern Canasta gespielt. Zu dritt machte das richtig Spaß und eine Partie konnte sich über den ganzen Abend hinziehen.“ Jan Schneidewind, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsbau-Genossenschaft Greifswald (WGG)

Quelle: Wally Pruss