Menü
Anmelden
Mehr Bilder Das halten Passanten von Online-Lebensmittel-Bestellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 26.05.2020

Das halten Passanten von Online-Lebensmittel-Bestellung

1-3 4 Bilder

Wenn es ums Shoppen von Lebensmitteln online geht, ist Florian Fuhrmann bereits geübt. „Bisher habe ich damit nur Positives erlebt“ beteuert der 31-Jährige. Meistens kaufe er vor allem bestimmte Lebensmittel online, wie zum Beispiel israelische Datteln. „Manche Sachen gibt es ja nicht überall und im Internet kann ich sie ohne langes Suchen finden und bestellen.“ Generell halte er Online-Shopping für superbequem. „Es gibt wie sonst auch ein Rückgaberecht und die Lieferung geht sehr schnell und kommt direkt vor die Haustür”, freut er sich. Seine Freundin Marie Fuhrmann hingegen sieht das Online-Shopping von Lebensmitteln noch bedenklicher. Allgemein shoppe sie gerne online, auch wegen der Bequemlichkeit. Aber Lebensmittel hat die Rostockerin noch nicht im Internet bestellt. “Rostock hat noch keine so große Auswahl” findet die 32-Jährige. “Ich habe schon mal nachgeschaut, aber die Hälfte meines Einkaufes hätte ich so gar nicht bekommen”. Auch in Corona-Zeiten sei sie noch nicht umgestiegen. “Eher im Gegenteil. In solchen Zeiten überlege ich zweimal, ob ich wirklich einkaufen gehen muss”.

Quelle: Anna-Katharina Fischer

Von Lebensmittel-Lieferservices haben Thomas und Ute Hojenski aus Franzburg noch nichts gehört.. „Für uns wäre das bestimmt von Vorteil“, sagen sie. Da die beiden nämlich auf dem Land wohnen und extra 25 Kilometer fahren müssen, um ihren Lebensmitteleinkauf zu erledigen.Thomas Hojenski sieht Potenzial in der Sache. Er wünscht sich mehr Informationen und Aufklärung dazu von den teilnehmenden Geschäften.

Quelle: Anna-Katharina Fischer

Eigentlich bestellt Jan Wedekind (30) fast alles online. „Das ist total bequem und oft sogar günstiger. Und am nächsten Tag ist meistens schon alles da“, so der Student aus Rostock. Aber über das Bestellen von Lebensmitteln hat er sich noch keine Gedanken gemacht. „Damit habe ich mich einfach noch nicht beschäftigt. Der Supermarkt ist bei mir auch direkt um die Ecke“ erzählt der 30-Jährige.

Quelle: Anna-Katharina Fischer
1-3 4 Bilder