Menü
Anmelden
Mehr Bilder Zirkus Royal setzt in Corona-Krise auf zweite Jahreshälfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 17.06.2020

Zirkus Royal setzt in Corona-Krise auf zweite Jahreshälfte

Feuerspucker Adriano Lauenburger vom Zirkus Royal bei einem kleinen Auftritt in einem in der Nähe des Zirkus-Winterquartiers liegenden Altenheims. Das kleine Zirkusunternehmen wartet noch immer auf den Saisonstart nach dem Ende der Corona-Krise. Seit Monaten gab es keine Auftritte oder Tourneen und somit auch keine Einnahmen. Bei einem kleinen Programm im Innenhof des Alter- und Pflegeheims konnten die Bewohner, die wegen der Corona-Schutzmaßnahmen die Einrichtung seit Monaten nicht verlassen dürfen, etwas «Zirkusluft» schnuppern.

Quelle: dpa-Zentralbild

Feuerspucker Adriano Lauenburger vom Zirkus Royal bei einem kleinen Auftritt in einem in der Nähe des Zirkus-Winterquartiers liegenden Altenheims. Das kleine Zirkusunternehmen wartet noch immer auf den Saisonstart nach dem Ende der Corona-Krise. Seit Monaten gab es keine Auftritte oder Tourneen und somit auch keine Einnahmen. Bei einem kleinen Programm im Innenhof des Alter- und Pflegeheims konnten die Bewohner, die wegen der Corona-Schutzmaßnahmen die Einrichtung seit Monaten nicht verlassen dürfen, etwas «Zirkusluft» schnuppern.

Quelle: dpa-Zentralbild

Die Artistinnen Gina (l) und Emilia Lauenburg (r) bei einem Auftritt vom Zirkus Royal in einem in der Nähe des Zirkus-Winterquartiers liegenden Altenheims. Das kleine Zirkusunternehmen wartet noch immer auf den Saisonstart nach dem Ende der Corona-Krise. Seit Monaten gab es keine Auftritte oder Tourneen und somit auch keine Einnahmen. Bei einem kleinen Programm im Innenhof des Alter- und Pflegeheims konnten die Bewohner, die wegen der Corona-Schutzmaßnahmen die Einrichtung seit Monaten nicht verlassen dürfen, etwas «Zirkusluft» schnuppern.

Quelle: dpa-Zentralbild