Menü
Anmelden
Mehr Bilder Einsatz nach Unfall auf Rodelbergen in Kösterbeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 14.02.2021

Einsatz nach Unfall auf Rodelbergen in Kösterbeck

1-3 6 Bilder

Landkreis Rostock-Kösterbeck – In dem beliebten Ausflugsziel Kösterbecker Berge hat sich am heutigen Sonntagnachmittag ein schwerer Unfall beim Rodeln ereignet. Eine 24-jährige Frau erlitt dabei eine schwere Schulterverletzung. Nach dem Unglück musste eine der Hauptschneepisten für rund eine Stunde gesperrt werden. Wie Michael Fengler, Pressesprecher des Landkreises Rostock, erklärte, sind gegen 16 Uhr offenbar am Ende einer Rodelpiste zwei Personen, die 24-Jährige und ein Mann, mit ihren Schlitten zusammengestoßen. Einer von beiden benutzte einen großen Reifen, um den steilen Abhang hinab zu rutschen. In Folge der Kollision berührte die 24-Jährige einen Baum und erlitt dabei die schwere Schulterverletzung. Ein Rettungswagen, ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr Roggentin kamen daraufhin zum Einsatz. Da der Unfallort am Fuße des Rodelbergs lag, mussten die Feuerwehrleute beim Abtransport der verletzten Frau helfen. Zum Unfallzeitpunkt herrschte reges Treiben auf der Schneepiste.

Quelle: Stefan Tretropp

Landkreis Rostock-Kösterbeck – In dem beliebten Ausflugsziel Kösterbecker Berge hat sich am heutigen Sonntagnachmittag ein schwerer Unfall beim Rodeln ereignet. Eine 24-jährige Frau erlitt dabei eine schwere Schulterverletzung. Nach dem Unglück musste eine der Hauptschneepisten für rund eine Stunde gesperrt werden. Wie Michael Fengler, Pressesprecher des Landkreises Rostock, erklärte, sind gegen 16 Uhr offenbar am Ende einer Rodelpiste zwei Personen, die 24-Jährige und ein Mann, mit ihren Schlitten zusammengestoßen. Einer von beiden benutzte einen großen Reifen, um den steilen Abhang hinab zu rutschen. In Folge der Kollision berührte die 24-Jährige einen Baum und erlitt dabei die schwere Schulterverletzung. Ein Rettungswagen, ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr Roggentin kamen daraufhin zum Einsatz. Da der Unfallort am Fuße des Rodelbergs lag, mussten die Feuerwehrleute beim Abtransport der verletzten Frau helfen. Zum Unfallzeitpunkt herrschte reges Treiben auf der Schneepiste.

Quelle: Stefan Tretropp

Landkreis Rostock-Kösterbeck – In dem beliebten Ausflugsziel Kösterbecker Berge hat sich am heutigen Sonntagnachmittag ein schwerer Unfall beim Rodeln ereignet. Eine 24-jährige Frau erlitt dabei eine schwere Schulterverletzung. Nach dem Unglück musste eine der Hauptschneepisten für rund eine Stunde gesperrt werden. Wie Michael Fengler, Pressesprecher des Landkreises Rostock, erklärte, sind gegen 16 Uhr offenbar am Ende einer Rodelpiste zwei Personen, die 24-Jährige und ein Mann, mit ihren Schlitten zusammengestoßen. Einer von beiden benutzte einen großen Reifen, um den steilen Abhang hinab zu rutschen. In Folge der Kollision berührte die 24-Jährige einen Baum und erlitt dabei die schwere Schulterverletzung. Ein Rettungswagen, ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr Roggentin kamen daraufhin zum Einsatz. Da der Unfallort am Fuße des Rodelbergs lag, mussten die Feuerwehrleute beim Abtransport der verletzten Frau helfen. Zum Unfallzeitpunkt herrschte reges Treiben auf der Schneepiste.

Quelle: Stefan Tretropp
1-3 6 Bilder