Menü
Anmelden
Mehr Bilder So schrill ist die Oper „Le Grand Macabre“ in Schwerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 24.09.2021

So schrill ist die Oper „Le Grand Macabre“ in Schwerin

4-6 9 Bilder

Leicht bekleidet: Die Darstellerinnen in der Oper „Le Grand Macabre“ am Mecklenburgischen Staatstheater (hier in einer Szene mit Martin Gerke als junger Nekrotzar). Die Oper von György Ligeti hat unter der Regie von Martin G. Berger am 25. September 2021 Premiere. Mit fünf Premieren startet das Theater am Wochenende in die neue Spielzeit.

Quelle: Jens Büttner

Nieten und Leder: Gala El Hadidi (rechts) als Mescalina und Nicholas Isherwood als Astradamors spiele in der Oper „Le Grand Macabre“ am Mecklenburgischen Staatstheater. Die Oper von György Ligeti hat unter der Regie von Martin G. Berger am 25. September 2021 Premiere. Mit fünf Premieren startet das Theater am Wochenende in die neue Spielzeit.

Quelle: Jens Büttner

Aggressiv: Georg Bochow (Mitte) als Fürst GoGo spielt zwischen dem weißen (r, Marius Pallesen) und schwarzen Minister (l, Sebastian Kroggel) in der Oper „Le Grand Macabre“ am Mecklenburgischen Staatstheater. Die Oper von György Ligeti hat unter der Regie von Martin G. Berger am 25. September 2021 Premiere. Mit fünf Premieren startet das Theater am Wochenende in die neue Spielzeit.

Quelle: Jens Büttner
4-6 9 Bilder