Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Auf der Suche nach seltener Kranichart
Auf der Suche nach seltener Kranichart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.07.2017
Ein Mitglied des internationalen Teams der Kranichforscher lässt in Georgien einen Jungkranich frei, der zuvor mit einem GPS-Sender versehen wurde, um sein Zugverhalten zu dokumentieren.
Ein Mitglied des internationalen Teams der Kranichforscher lässt in Georgien einen Jungkranich frei, der zuvor mit einem GPS-Sender versehen wurde, um sein Zugverhalten zu dokumentieren. Quelle: Fotos: Kranichzentrum Groß Mohrdorf (2), Jörg Mattern
Groß Mohrdorf

Günter Nowald ist zurück aus Georgien. Der Leiter des Kranich-Informationszentrums Groß Mohrdorf war dort zusammen mit einem internationalen Team von...