Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lifestyle Das Klapphandy ist wieder da: für Jung und Alt
Mehr Lifestyle Das Klapphandy ist wieder da: für Jung und Alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 15.05.2019
Das Klapphandy: Hier reden alle mit. Foto: Emporia/akz-i

Auch 85 Prozent der über 65-jährigen Smartphone-Nutzer chatten über WhatsApp oder andere Messenger-Dienste. Dies zeigt die Emporia-Seniorenstudie „Smart im Alltag“, für die 1.000 Bundesbürger über 65 Jahren befragt wurden.

 

Bisher war für die Nutzung von WhatsApp zwingend ein Smartphone erforderlich. Nicht so beim neuen Mobiltelefon emporiaTOUCHsmart. Das praktische Klapphandy lässt sich über ein modernes Touch-Display bedienen. Gewählt wird per Tastatur, wobei die Tasten angenehm groß sind. Ein Notfallknopf befindet sich auf der Rückseite des Geräts. Wichtige Funktionen, wie WLAN, Bluetooth, Taschenlampe und Kamera, sind in das Gerät integriert. Der große Pluspunkt des Handys: WhatsApp ist bereits vorinstalliert und lässt sich mit einer speziellen Kurzwahltaste aufrufen. Aufgrund der einfachen und intuitiven Handhabung ist das Handy ganz auf Senioren zugeschnitten.

 

Doch nicht nur für Best Ager ist das emporiaTOUCHsmart interessant. Die WhatsApp-Funktion macht aus dem Senioren-Handy ein Mobiltelefon für Jung und Alt. Ein ideales Zweithandy – gerade für die jüngere Generation –, das als Party-Begleiter in jede Jackentasche passt. Dabei bietet der Klappmechanismus Bildschirm und Tastatur ausreichend Schutz. Neben Telefonieren ist die Kommunikation, wie das Senden und Empfangen von Sprach- Text- und Videonachrichten, über WhatsApp für den Abend gesichert und durch die integrierte Kamera muss keiner auf einen guten Schnappschuss verzichten. Auch aufgrund des günstigen Preises ist das Mobiltelefon für eine Nacht die perfekte Alternative zum teuren Smartphone. Samsung, iPhone und Co. können beruhigt zu Hause bleiben. Und wenn die Party bis in die frühen Morgenstunden geht – kein Problem. Dank des geringen Stromverbrauchs hält der Akku lange durch.

 

Es geht auch einmal ohne Instagram, Facebook oder Snapchat, denn das TOUCHsmart ist nicht für die Sozialen Netzwerke ausgelegt. Eine gute Nachricht für alle, die hier schon lange kürzertreten wollten. Mit der Reduzierung ihrer Social-Media-Aktivitäten und dem Verzicht auf schnelle News, Tipps und Trends gewinnen sie so wertvolle Zeit für sich und ihre – ganz realen – Freunde.

 

Weitere Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.