Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Meinung Kulteisdiele Langsdorf: Den Abschied hat sie sich verdient
Mehr Meinung

Kommentar zum Aus der Kulteisdiele Langsdorf: Der Abschied ist verdient

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 05.01.2022
Gisela Urlaub betreibt in Langsdorf eine Eisdiele mit dem beliebten DDR-Softeis.
Gisela Urlaub betreibt in Langsdorf eine Eisdiele mit dem beliebten DDR-Softeis. Quelle: Moritz Naumann
Anzeige
Langsdorf

Das hat sie sich verdient: Gisela Urlaub verabschiedet sich mit ihrer Kulteisdiele am Langsdorfer Straßenrand in den Ruhestand. Mehr als 30 Jahre hat die jetzt 75-Jährige durchgehalten.

Doch den Eisschleckerern, den Naschkatzen, den Menschen aus Nah und Fern, denen der Halt in Langsdorf bei Tribsees Tradition, manchmal sogar Ritual wurde, wird es fehlen – das leckere Softeis in Schoko-Vanille. Und auch das Fruchteis in bekannten wie exotischen Sorten von Erdbeer bis Kaktusfeige.

Lesen Sie dazu auch den Artikel: Kein Softeis mehr in Langsdorf – warum eine der beliebtesten Eisdielen in MV schließt

Alles haben Gisela Urlaub und ihr Eisladen mitgemacht: Den A-20-Bau vor der Haustür und die Angst, dass die Kunden wegbleiben. Die kamen trotzdem, sind oft von der Autobahn abgefahren, um mit einem Eis in den Urlaub zu starten. Und dann das A-20-Loch, das den Verkehr zwar zurückbrachte, ihr aber weniger Kunden bescherte. Denn die steckten im Stau statt Eis zu kaufen.

Doch Gisela Urlaub hielt durch. Klapperbrücke und Staus sind Geschichte. Aber leider die Kulteisdiele auch. „Es hat Spaß gemacht. Doch einmal muss Schluss sein“, sagt sie und akzeptiert klaglos die unaufhaltsamen Veränderungen, die das Älterwerden mit sich bringen: Diesen Langmut wünsche ich mir für mich, für viele meiner Mitmenschen: Zufrieden sein, mit dem, was wir haben, sich einlassen auf neue Wege. Man muss auch Abschied nehmen können.

Von Almut Jaekel