Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Aufklärung über Algen statt Panikmache
Mehr Meinung Kommentar Aufklärung über Algen statt Panikmache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 25.07.2019
Axel Büssem kommentiert die Spekulationen über den Algenteppich vor Rügen. Quelle: Frank Söllner/dpa
Anzeige
Rostock

Braunalgen sind unschön, Blaualgen gefährden die Gesundheit. Welche Algenart nun tatsächlich vor Rügen treibt, ist immer noch unklar. Und genau diese Unklarheit ist in Zeiten der sozialen Medien am gefährlichsten: Mutmaßungen werden so lange geteilt, bis sie bei vielen als vermeintlich unumstößliche Fakten ankommen. Am Ende fürchten die einen, ein Bad in der Ostsee mache sie auf jeden Fall krank, während die anderen Panikmache kritisieren – auch in der Berichterstattung der OSTSEE-ZEITUNG.

Seriosität oberstes Gebot

Das zeigt, wie wichtig es heutzutage ist, dass die zuständigen Behörden möglichst schnell die Fakten ermitteln und veröffentlichen. Denn sonst schießen die Spekulationen ins Kraut. Ja, das bedeutet einen Mehraufwand, der gerade in der Urlaubszeit sicher schwer zu stemmen ist. Und das heißt freilich nicht, dass Behörden jetzt selbst spekulieren sollen, um schnelle Ergebnisse liefern zu können. Seriosität muss das oberste Gebot bleiben, darauf müssen sich die Menschen weiterhin verlassen können. Aber die Zeiten, in denen man Dinge erst einmal auf sich zukommen lassen konnte, sind wohl endgültig vorbei.

Anzeige

Axel Büssem