Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Alptraum ist zurück
Mehr Meinung Kommentar Alptraum ist zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 07.04.2016

Atomare Alpträume? So etwas hatten sich die Deutschen eigentlich abgewöhnt. Erst verkündete Gerhard Schröder, dann sogar Angela Merkel den Ausstieg aus der Atomkraft. Fukushima brachte den ultimativen Atomkonsens. Und damit ließen auch die Ängste vor Verstrahlung nach, die einst ganze Generationen von Atomkraftgegnern auf die Straße trieben.

Bittere Ironie der Geschichte: Wahrscheinlich waren die nuklearen Gefahren in Deutschland noch nie so groß wie heute. Denn vor lauter Ausstiegsseligkeit hat es die Politik versäumt, die Endlagerung der Kernbrennstoffe vernünftig zu regeln. Das Problem holt die Deutschen jetzt auf beklemmende Weise ein.

Heute, da der islamistische Terror Europa erschreckt wie nie, wissen wir, dass es besser wäre, man hätte den nuklearen Müll längst unterirdisch verschwinden lassen: in Salz, Ton oder Gestein, jedenfalls unzugänglich und zentral bewacht. Die Schweden machen es vor, in Granitstollen in Forsmark. Die Deutschen indes diskutieren weiter über „Kriterien“ und Prüfaufträge — und erleben eine neue Version alter Alpträume.

OZ

Mehr zum Thema

Von Stefan Koch

02.04.2016
Kommentar Förderung großer Hotels in MV - Masterplan fehlt

Von Frank Pubantz

02.04.2016
Kommentar Studienabbrecher aus MV - Wo liegt der Fehler?

Von Axel Büssem

04.04.2016
Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018