Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Aufforsten für das Klima: PR-Blase aus dem Klöckner-Kosmos?
Mehr Meinung Kommentar Aufforsten für das Klima: PR-Blase aus dem Klöckner-Kosmos?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 19.07.2019
OZ-Redakteur Michael Meyer kommentiert das Aufforstungs-Programm von Julia Klöckner (CDU). Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Schwerin

Es herrscht Konsens, dass dieser Planet vor einem Kollaps steht, wenn die Menschheit beim CO2-Ausstoß nicht gegensteuert. Nun stellen Wissenschaftler mit Hilfe der Berechnungen künstlicher Intelligenz eine Studie vor, wonach das Klimaproblem zu lösen ist, wenn man weltweit Bäume anpflanzt. Auch die deutsche Agrarministerin spricht sich dafür aus. Und dann? Nix!

Partikulare Interessen stehen dem entgegen. Das mag bei Landwirten, die betriebswirtschaftlich denken müssen, verständlich sein – welcher Bauer zerstört seine Existenzgrundlage, indem er auf seinen Äckern Bäume anpflanzt, mit denen er keine Erträge erwirtschaften kann? Beim Natur- und Artenschutz wird es grotesk. Bäume dürfen nicht gepflanzt werden wegen Brut- und Rastplätzen von Kranich, Limikole, Graugans? Also bitte.

Groß gedacht auf EU-Ebene?

Sollte die Initiative „Mehrere-Millionen-Bäume“ von Julia Klöckner nachhaltig gemeint sein, hat sie sich auch mal ein Ressort weiter mit ihren Finanzpolitikern zu besprechen, die aus Bundesliegenschaften Erträge erwirtschaften wollen. Groß gedacht könnte man sich natürlich auf EU-Ebene mal mit der Sinnhaftigkeit von Agrarprämien beschäftigen und die Frage nach Aufforstungsprämien aufwerfen. Und im Ernst: Wenn dieser Vorstoß mehr als nur die übliche PR-Blase aus dem Klöckner-Kosmos sein soll, müsste die Ministerin im Umweltministerium mal dem einen oder anderen Naturschützer kräftig auf die Füße treten.

Michael Meyer

Kommentar Zuzug nach MV nimmt zu - MV ist ein Land zum Wohnen

Immer mehr Menschen ziehen nach MV, vor allem aus den West-Bundesländern und Berlin. Damit ist der Trend des Bevölkerungsrückgangs gedreht, kommentiert OZ-Redakteur Dr. Bernhard Schmidtbauer.

19.07.2019

In Stralsund wurden Hunderte Knochen gefunden. Vielleicht sind darunter die Gebeine der Mörderin Maria Flint. Darüber lässt sich spekulieren, auch darüber, warum Bauherr und Denkmalschutz ein Geheimnis um die Knochen machen, meint OZ-Redakteur Axel Meyer.

19.07.2019

Deutschland muss aufpassen, dass die Wirtschaftsbeziehungen zu Russland nicht dauerhaft Schaden nehmen, kommentiert OZ-Redakteur Axel Büssem.

19.07.2019