Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Debatte um Kurabgabe: Müssen bald Bäcker und Ärzte zahlen?
Mehr Meinung Kommentar Debatte um Kurabgabe: Müssen bald Bäcker und Ärzte zahlen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:21 27.08.2019
Kommentar von Frank Pubantz zur Kurtaxe in MV. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Rostock

Für Urlauber bleibt ein fader Beigeschmack, wenn sie in Tourismus-Orten des Landes zwei oder mehr Euro täglich extra als Kurtaxe zahlen müssen. Für Menschen, die hier leben, ist es eine Zumutung. Aber irgendwer muss die Mehrkosten für Infrastruktur und touristische Angebote bezahlen.

Da klingt der Vorschlag von Finanzminister Reinhard Meyer (SPD) nach einer diskutablen Alternative: Firmen, die vom Tourismus profitieren, sollen eine Abgabe leisten, Urlauber eine kostenpflichtige Gäste-Karte erhalten, auf der Leistungen, Angebote und Rabatte klar benannt sind.

Stimmen Sie ab:
Soll die Kurtaxe in MV abgeschafft werden?

Abgabe auch für Bäcker und Ärzte?

Nur: Wer legt fest, wann eine Firma vom Tourismus in welchem Maße Nutzen hat? Ist es schon der Bäcker, der mehr Brötchen verkauft, der Arzt mit weiteren Patienten – oder alle? Und was wird mit den Menschen, die vom Tourismus in ihrem Ort meist nur die Negativ-Seiten wahrnehmen, volle Straßen und steigende Mieten?

Es wird Zeit, dass die Landesregierung zur Neuaufstellung des Tourismus endlich ihre Hausaufgaben macht. Eine Konzeption mit Ideen liegt nach Jahren des Stillstands vor – und schon wieder ist fast ein Jahr vergangen. Will MV als Urlaubsland attraktiv bleiben, muss die Infrastruktur erneuert und deren Finanzierung fair verteilt werden.

Mehr zum Thema:

„Bodenlose Frechheit“: Kurabgabenregelungen auf Rügen erregen die Gemüter

Kurkarten-Chaos auf Rügen stört den Inselfrieden

ADAC: MV rutscht ab als beliebtestes Reiseziel

Von Frank Pubantz

Das von der AfD gestartete Petzportal sorgt für Unruhe: Wenn Lehrer gegen das sogenannte Neutralitätsgebot verstoßen, könnten sie künftig von Schülern gemeldet werden. Doch das scheinheilige Angebot ist die Aufregung nicht wert, meint OZ-Redakteur Thomas Luczak.

26.08.2019
Kommentar Kommentar zu Parkinson-Forschung MV braucht mehr Spitzenforschung wie diese

Das „Elaine“-Projekt, das dem Kampf gegen die Parkinson-Erkrankung dient, treiben Rostocker Forscher voran. Solche Top-Vorhaben braucht es in MV mehr, meint OZ-Redakteur Volker Penne.

26.08.2019
Kommentar Kommentar zu Tierheimen in MV Hier wird am falschen Ende gespart

Die Tierheime in MV werden vom Land unterstützt. Das Geld reicht jedoch nicht, um die Tiere artgerecht zu versorgen, meint OZ-Redakteur Bernhard Schmidtbauer.

26.08.2019