Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Der richtige Weg
Mehr Meinung Kommentar Der richtige Weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.08.2017
Anzeige

Sie reden regelmäßig, auch in diesen schweren Tagen: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Erwin Sellering, der momentan seinen harten Kampf gegen den Krebs führt. Schon vor längerer Zeit haben sie sich darauf geeinigt, dass die neue Regierungschefin den Kurs des Dialogs mit Russland, den ihr Vorgänger entschlossen beschritten hat, fortführen will.

Mit ihrer Petersburg-Reise noch in den ersten 100 Tagen ihrer Amtszeit setzt Schwesig ein klares Zeichen: Die Beziehungen zu dem großen Nachbarn haben hohe Priorität. Für die Ministerpräsidentin ist das kein leichter Akt. Stand sie als Mitglied der Bundesregierung vor kurzem noch für Eiszeit und Sanktionen gegen Moskau. Sie muss nun zugleich klarmachen, dass sie Vorgänge wie die Annexion der Krim verurteilt und dennoch Geschäfte und Austausch will. Ein diplomatischer Kraftakt, der den Einsatz wert ist.

Denn Deutschland als Mittelmacht in Europa und gerade MV als östlicher Vorposten sind schon friedenspolitisch auf ein gutes Verhältnis zur Putin-Regierung angewiesen. Zudem lechzen hiesige Firmen nach einer Normalisierung der wirtschaftlichen Verhältnisse zu dem großen Partner im Osten. Schwesig wählt in der Russland-Frage also den richtigen Kurs. Und sie zeigt einen Monat vor der Wahl ein gutes Gespür für die Meinung der Menschen.

OZ

Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

01.01.1998

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

01.01.1998