Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Die harte Arbeit der Landwirte wird nicht mehr geschätzt
Mehr Meinung Kommentar Die harte Arbeit der Landwirte wird nicht mehr geschätzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 28.07.2019
Kommentar von Axel Büssem zur Ernte Quelle: Frank Söllner / Martin Börner
Anzeige
Rostock

Die Landwirtschaft hat nicht bei allen den besten Ruf: Massentierhaltung, Überdüngung, Pflanzengifte, Insektensterben und diverse Skandale haben dem Image geschadet. Doch wer einmal einem Landwirt in MV bei seiner harten Arbeit jetzt in der Erntezeit über die Schulter schaut, dem bietet sich ein komplett anderes Bild: Es sind Menschen, die ihr Land und ihre Tiere lieben, die stolz darauf sind, dass die Früchte ihrer Arbeit die Menschen satt machen.

Lesen Sie hier eine Reportage zum Thema

Dass die Wertschätzung in der (Stadt-)Bevölkerung dafür ein Stück weit verloren gegangen ist, stimmt nachdenklich. Sicher ist dies einerseits das Ergebnis der oben genannten Fehlentwicklungen in der Landwirtschaft. Aber auch der Entfremdung der Menschen von ihrer Umwelt. Wer den ganzen Tag am Computerarbeitsplatz verbringt und dabei fertige Lebensmittel aus dem Supermarkt verspeist, dem ist vielleicht gar nicht mehr bewusst, wo das Essen eigentlich herkommt und wer es mit welchem Aufwand für ihn produziert. Wie sagt ein Landwirt so treffend: „Ich habe noch gelernt, wir sollen die Menschen satt machen. Heute sind sie satt.“ Dem ist kaum noch etwas hinzuzufügen.

Axel Büssem

Lesermeinung Tag der Seenotretter - Auf sie ist Verlass

Die Seenotretter der DGzRS setzen bei ihren Einsätzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, deshalb gebührt ihnen Dank – kommentiert OZ-Redakteur Dr. Bernhard Schmidtbauer.

26.07.2019
Kommentar Kormoranplage in MV - Bestand regulieren!

60 Prozent des bundesweiten Kormoranbestandes lebt in MV. Die Fischer fürchten die Fischräuber. Es braucht eine Bestandsregulierung, die den Kormoran sicher über- und Fischer gut leben lässt, meint OZ-Redakteur Volker Penne.

26.07.2019

In Zeiten sozialer Medien müssen Fakten schnell auf den Tisch – sonst wird wild spekuliert, kommentiert OZ-Redakteur Axel Büssem

25.07.2019