Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Europawahl: OZ bittet Spitzen zum Gespräch
Mehr Meinung Kommentar Europawahl: OZ bittet Spitzen zum Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 31.03.2019
Ska Keller, Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Grüne macht, den Auftakt bei Gesprächen im „Politischen Salon“ der OSTSEE-ZEITUNG zur Europawahl. Quelle: Hannibal Hanschke
Rostock

Was bringt uns Europa? Unter diesem Motto lädt die OSTSEE-ZEITUNG zur Veranstaltungsreihe „Politischer Salon“ im Vorfeld der Europawahlen am 26. Mai ein. Mit Spitzenkandidaten der Parteien wollen wir über wichtige Themen des Miteinanders innerhalb der Europäischen Union sprechen. Interessierte sind willkommen. Die Foren finden im OZ-Medienhaus in Rostock, Richard-Wagner-Straße 1a, statt.

Den Auftakt unserer Gesprächspartner macht Ska Keller, Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen zur Europawahl in Deutschland. Die 37-Jährige aus Brandenburg, seit 2009 im EU-Parlament, ist eine glühende Verfechterin der europäischen Idee.Nicola Beer (49) ist am 15. April im OZ-Medienhaus zu Gast. Die Spitzenkandidaten der FDP in Deutschland ist aktuell Mitglied des Deutschen Bundestags. Sie stammt aus Hessen, wo sie 2009 bis 2012 Staatssekretärin für Europaangelegenheiten war.

Mit Katarina Barley (50) kommt die aktuelle Justizministerin der Bundesregierung am 14. Mai nach Rostock. Geboren in Köln, hat die SPD-Spitzenkandidatin fürs EU-Parlament Europa im Blut. Sie ist Tochter eines Briten und einer Deutschen, studierte zeitweise in Frankreich.

Helmut Scholz (64) stellt sich am 21. Mai den Fragen von OZ-Chefredakteur Andreas Ebel. Scholz sitzt seit 2009 im Europäischen Parlament, stammt aus Berlin. Am 26. Mai kandidiert er auf Platz vier der Linken in Deutschland.

Auch Spitzenkandidaten von CDU und AfD zur EU-Wahl sind angefragt. Die Termine werden bekannt gegeben, sobald sie von den Parteien bestätigt sind.

Haben Sie Fragen an die Kandidaten oder generell zum Thema Europa, liebe Leser? Bitte schicken Sie diese per E-Mail an: chefredaktion@ostee-zeitung.de, Stichwort „Europa“.

Frank Pubantz

Kommentar Europa in MV - Wegweisend

Die Europäische Union bringt viel Geld in den strukturschwachen Nordosten. Das wichtigste Argument für ein einiges Europa aber heißt Frieden.

30.03.2019

Schon wieder Zeitumstellung: Höchste Zeit, dass dieser Quatsch aufhört, kommentiert OZ-Redakteur Thomas Luczak.

29.03.2019
Kommentar Pflegende Angehörige sind oft am Limit - Mehr Hilfe für die Helfer ist nötig

Pflegenden Angehörigen geraten immer stärker unter Druck. Sie brauchen Entlastung, meint Autor Volker Penne.

29.03.2019