Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Guter Anfang gegen Bildungsnotstand in MV
Mehr Meinung Kommentar Guter Anfang gegen Bildungsnotstand in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:08 16.10.2019
Frank Pubantz kommentiert angekündigte Maßnahmen gegen Lehrermangel in MV. Quelle: Frank Söllner / Peter Endig (dpa)
Anzeige
Rostock

Und sie bewegt sich doch! Egal, ob der berühmte Gelehrte Galileo Galilei (1564 –1642) diesen Satz wirklich sagte, er passt zum Thema: Die Landesregierung nimmt endlich Anlauf, um beim brennenden Thema Bekämpfung von Lehrermangel und damit Qualitätssicherung an Schulen einen Satz zu machen.

Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) kündigt einen neuen Studiengang für Grundschullehrer an der Uni Greifswald an. Darüber hinaus sollen Grundschullehrer besser bezahlt, ihr Studium fachlich entschlackt werden. Auch an Berufs- und Regionalschulen sollen sich Zustände und Personalbestand verbessern. Gut so.

Anzeige

Zur Wahrheit aber gehört, dass dies alles längst überfällig ist und nur ein Teil der Problemlösung sein kann, um ein „systemisches Versagen“ von Bildung in MV zu verhindern, das der Landeselternrat warnend an die Wand malt. Fraglich bleibt auch, wie Martin mit 50 Millionen Euro mehr pro Jahr im Bildungstopf dies alles stemmen will.

Ganz zentrale Fragen sind zudem unberührt, etwa die Überlastung vieler Lehrer durch Stundenzahl. Nicht zuletzt: Warum ein junger Mensch nun plötzlich in MV Lehramt studieren soll, wo auch andere Bundesländer die Lockreize erhöhen, bleibt fraglich.

Ministerin Bettina Martin im OZ-Gespräch

Bildungsministerin will wieder Grundschullehrer in Greifswald ausbilden lassen

Interview: So will Bildungsministerin Bettina Martin das Lehrer-Problem in MV lösen

Unimedizin-Skandal in Rostock: Ministerin spricht von Konsequenzen

Kommentar: Guter Anfang gegen Bildungsnotstand in MV

Mehr zum Thema:

Frust zum Semesterstart in MV: Platz auf der Warteliste statt im Seminarraum

Bafög, Job, Stipendium: So viel Geld haben Rostocks Studenten

Hier können Rostocker Studenten viel Geld sparen

Bildungsverbände rufen zu Demos in MV auf

Von Frank Pubantz

14.10.2019
Kommentar Fangquoten in der Ostsee Fischer müssen neue Wege gehen
13.10.2019