Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Mehr Mut, bitte!
Mehr Meinung Kommentar Mehr Mut, bitte!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 11.07.2019
Thomas Luczak zum Existenzgründerpreis Quelle: dpa/Söllner
Anzeige
Rostock

Immer weniger Menschen in Mecklenburg-Vorpommern wagen den Schritt in die Selbstständigkeit – seit Jahren sinkt die Zahl der Unternehmensgründungen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Die gute Konjunktur bremst die Lust auf Unternehmertum, und innovative junge Leute zwischen 25 und 45, die typischen Gründer, werden – Stichwort demografischer Wandel – knapp.

OZ ehrt junge Gründer beim 17. Existenzgründerpreis: Jetzt bewerben

Dazu kommt: Ein Scheitern als Selbstständiger, eine Insolvenz, wird in Deutschland traditionell – anders als zum Beispiel in den USA – als persönliches Versagen angesehen. Gestrauchelte Unternehmer bekommen nur selten eine zweite Chance, neue Kredite sind problematisch. Apropos Geld: Startkapital ist knapp in Deutschland und MV und Fördergelder mitunter recht kompliziert zu beantragen.

MV’s Unternehmer in der „Höhle der Löwen“: So ergeht es Gründern nach TV-Auftritten

Doch Start-ups brauchen schnell und einfach Risikokapital. Und günstige Gewerberäume. Netzwerke. Unis, Hochschulen, solvente, innovative Partner in der Wirtschaft. Ordentliches Coaching. Und brauchbares Internet – aber selbst daran hapert es in weiten Teilen des Landes. Stattdessen erwartet Selbstständige ein Steuerformular mit dem schönen Namen „Einnahme-Überschussrechnung“. Da ist noch viel Luft nach oben.

Preis für Existenzgründer: Bewerbungsfrist bis 2. September 2019

Thomas Luczak

Kommentar Fangverbot für Dorsch - Fischer brauchen Hilfe

In den kommenden Wochen könnte in Teilen der Ostsee ein Fangverbot für Dorsch in Kraft treten. Grund: Dem Fisch geht es – zumindest östlich von Rügen – schlecht. Gründe dafür gibt es viele - es ist nicht der Fischfang allein. Um die Durststrecke zu überstehen brauchen die Fischer Hilfe, meint OZ-Redakteur Thomas Luczak.

10.07.2019

Das Leergut in Mecklenburg-Vorpommern wird knapp: Die Brauereien und Mostereien im Land suchen überall Nachschub für ihre Abfüllanlagen. Doch der Engpass ist Folge einer für die Verbraucher und die Umwelt gleichermaßen erfreulichen Entscheidung, kommentiert OZ-Redakteur Bernhard Schmidtbauer.

09.07.2019
Kommentar Wenn Kopfschmerzen zum Alltag gehören - „Pillenfalle“ droht

10 Prozent der Bundesbürger leiden an Migräne. Oft wird die Erkrankung zu spät erkannt, weil Kopfschmerzen verharmlost werden. Eine gute Diagnose ist nötig, meint OZ-Redakteur Volker Penne.

05.07.2019