Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Schweinefleisch: Ein Verbot in Kitas darf es nicht geben
Mehr Meinung Kommentar Schweinefleisch: Ein Verbot in Kitas darf es nicht geben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 24.07.2019
Kommentar von Katharina Ahlers zu Essen in Kitas Quelle: Frank Söllner / DPA
Anzeige
Rostock

Die richtige Ernährung in Kindertagesstätten sorgt derzeit für hitzige Diskussionen in den sozialen Netzwerken. Zwei Leipziger Einrichtungen hatten Schweinefleisch aus Rücksicht vor Muslimen komplett vom Speiseplan gestrichen. Gestern Abend allerdings wurde das Verbot vorerst wieder ausgesetzt. Richtig so! Respekt vor Menschen anderer Kulturen und Religionen ist für ein friedliches Zusammenleben unabdingbar. Deswegen aber anderen ihre Essgewohnheiten zu verbieten, ist der falsche Schritt und schürt Vorurteile.

Zur Umfrage: Wie sollten Kitas auf religiöse Essregeln muslimischer Kinder eingehen?

Anzeige

Kinder brauchen eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Dazu gehört neben Obst und Gemüse sowie Getreideerzeugnissen und Milchprodukten eben auch Schweinefleisch – wenn auch in Maßen. Das Angebot der Kindertagesstätten sollte also auch weiterhin Schweinefleisch vorsehen. Jedoch muss es zeitgleich eine Alternative geben für diejenigen, die eine andere Ernährungsweise bevorzugen – egal ob aus religiösen, ethischen oder gesundheitlichen Gründen. Schließlich sollte niemand gezwungen werden, etwas zu essen, was er nicht essen möchte. Genauso wenig aber dürfen Kita-Kinder gezwungen werden, gänzlich auf Schweinefleisch zu verzichten.

Weiterlesen:

Schweinefleisch verbannen? So gehen Kitas in MV auf muslimische Kinder ein

Katharina Ahlers

Kommentar EU sollte Handel ins Visier nehmen - Kunstrasenverbot: Immer auf die Schwächsten!
23.07.2019
Kommentar Mikroplastik auf dem Platz - Umweltschutz heißt verzichten
23.07.2019