Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Nazi-Vorwürfe gegen Krebshilfe-Verein aus Wismar: Jeder hat zweite Chance verdient
Mehr Meinung Kommentar

Nazi-Vorwürfe gegen Wismarer Krebsverein: Jeder verdient zweite Chance

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 28.01.2021
Das Hospiz Schloss Bernstorf profitierte besonders stark von den Hilfen des Vereins „Tätowierte gegen Krebs“. Die Projekte für Erkrankte sollten unter der Debatte um die Vergangenheit des Vorsitzenden nicht leiden, meint Alexander Loew, Geschäftsführender Redakteur der OZ.
Das Hospiz Schloss Bernstorf profitierte besonders stark von den Hilfen des Vereins „Tätowierte gegen Krebs“. Die Projekte für Erkrankte sollten unter der Debatte um die Vergangenheit des Vorsitzenden nicht leiden, meint Alexander Loew, Geschäftsführender Redakteur der OZ. Quelle: Söllner
Wismar

Keine Frage: Mit dem Geld, das der Verein „Tätowierte gegen Krebs“ aus Wismar bereits gesammelt hat, immerhin rund 200 000 Euro, ist viel Gutes passie...