Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Vietnamesen für MV: Gutes Modell
Mehr Meinung Kommentar Vietnamesen für MV: Gutes Modell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 28.06.2019
Frank Pubantz kommentiert die neue Zusammenarbeit von MV und Vietnam. Quelle: dpa
Anzeige
Rostock

Mecklenburg-Vorpommern will seinen wachsenden Fachkräfte-Mangel durch kontrollierte, ökonomisch motivierte Zuwanderung bekämpfen. Vietnamesen könnten bald viele Lücken in Pflege- oder Gastronomieberufen, vielleicht auch woanders, stopfen. Hundertfach. Dafür werden Sprachkurse im Herkunftsland organisiert, die Ausbildung soll hier erfolgen.

Klingt nach einem guten Modell, um dringend nötige Arbeitskräfte für Problem-Branchen zu akquirieren. Clever dabei: MV erschließt sich zeitgleich einen neuen Markt für seine Firmen in Asien; die Politik zunehmender Freihandelsverträge der EU mit Wachstumsregionen macht es möglich.

Anzeige

Dies kann eine Antwort auf den Handelsstreit der USA mit China und Europa sein. Neue Partner braucht auch MV. Bald sogar mit eigenem Kontaktbüro, Botschafter und Akademie in Vietnam. Keine Einbahnstraße, wie versichert wird. Die Vietnamesen erhalten im Gegenzug Ausbildung nach deutschen Standards.

Wozu das alles gar nicht passt, ist eine Fremdenfeindlichkeit, die in aktuellen Debatten in MV immer wieder aufkommt. Eine Antwort darauf, stark vereinfacht: Selbst Fremden-Skeptiker brauchen im Alter jemanden, der ihnen den Hintern putzt. Ohne Koch und Kellner keine Gastronomie.

Frank Pubantz

Anzeige