Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Zeit, endlich zu liefern
Mehr Meinung Kommentar Zeit, endlich zu liefern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.09.2019
Frank Pubantz kommentiert den Mobilfunk-Ausbau. Quelle: Frank Söllner / Jens Büttner (dpa)
Anzeige
Schwerin

Einen Rüffel hat Christian Pegel (SPD), Minister für Digitalisierung, vom Landtag erhalten, sogar von eigenen Genossen und Koalitionspartner CDU. Bis Ende des Monats muss er Infos zum Stand eines Programms für Funkmasten und zu Löchern im digitalen Netz vorlegen. Wie der Landtag dies beschlossen hat – Opposition beantragt, Koalition stimmt mit –, ist schon ungewöhnlich. Alle gegen einen. Signal an Pegel: Schluss mit analogem Bremsen, ab ins Digi-Zeitalter. Wer versucht, unterwegs im Land mobil zu telefonieren, weiß, warum. Funkstille herrscht weiter an vielen Stellen. Peinlich und inakzeptabel.

Natürlich ist Pegel dafür nicht allein verantwortlich. Was fehlt, ist Druck auf Funk-Anbieter, auch unwirtschaftliche Flächen zu bedienen. Die schlechte Internet-Anbindung hat sich zum politischen Dauerthema im Nordosten entwickelt. Seit Jahren fordert die Wirtschaft mehr Tempo bei Mobilfunk-Nachrüstung, die CDU ließ selbst Funklöcher finden. Unglaubliche drei Jahre ist es her, seit MV für Bundesmittel im Breitband-Ausbau den Zuschlag erhielt. Umsetzung bislang sehr unterschiedlich. Wer Digitalisierung zur Daseinsvorsorge erklärt, muss auch irgendwann einmal liefern.

Von Frank Pubantz

Kommentar Kommentar zu Minister-Autos Es geht auch eine Nummer kleiner

Minister und Landtagsrepräsentanten in MV, die in Zeiten von Klima-Debatten Luxus-Autos mit hohem CO2-Ausstoß fahren, haben ein Glaubwürdigkeitsproblem, kommentiert OZ-Chefreporter Frank Pubantz.

06.09.2019

Köche sollten mehr verdienen – die Arbeitgeber müssen es aber auch bezahlen können. Im Hinterland könnte es für viele Betriebe in der Gastronomie eng werden, kommentiert OZ-Redakteur Axel Büssem.

06.09.2019
Kommentar Kommentar zum Haushalt von MV Die Not muss groß sein

SPD und CDU in MV ziehen nach Jahren beim Geld ausgeben die Spendierhosen an. Dass dies kurz vor den nächsten Wahlen geschieht, ist ganz sicher kein Zufall, kommentiert OZ-Chefreporter Frank Pubantz.

04.09.2019