Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lesermeinung Ein Irrsinn sondergleichen!
Mehr Meinung Lesermeinung Ein Irrsinn sondergleichen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 18.09.2015
Anzeige
Dassow

Die gestrige Veranstaltung in Dassow zeigte mal wieder das ganze Dilemma: Auf der einen Seite diejenigen, die Windräder am geplanten Standort aus welchem Grund auch immer ablehnen und auf der andere Seite diejenigen, die eine offensichtlich bereits gefällte Entscheidung für Windräder in Dassow weder ändern können noch wollen.

Was mich allerdings sehr stutzig gemacht hat, waren die Ungereimtheiten und Merkwürdigkeiten (Stichworte: Bodenpunkte, Vogelschutzgebiete, untere Naturschutzbehörde, Ausweisung des Gebietes), die eigentlich zu einem baldigen Ende der ganzen Angelegenheit aufgrund von Formfehlern während des Genehmigungsverfahrens führen sollten, aber auch die schon fast auffällige Passivität auf Seiten der anwesenden (Landes-)Politiker.

Das Kind scheint ja bereits in den Brunnen gefallen zu sein, und man kommt aus der ganzen Sache nicht mehr unbeschadet heraus.

Als Bewohner von Dassow kann ich nur sagen: Windräder direkt im (visuellen) Vorgarten, sprichwörtlich gesehen, sind ein Irrsinn und führen nicht nur ins touristische Abseits. Allein mir eine Anlagenhöhe von ca. 200 m vorzustellen, läßt mich frösteln und die Stirn runzeln ob der Absurdität. Das wäre fast so, als würden wir am Holmer Berg eine Hochhaussiedlung mit sieben 200 m hohen Türmen bauen wollen. Eigentlich ist dies dem gesundem Menschenverstand nicht zu vermitteln.

Die zu erwartende Rendite im Sinne einer Beteiligung sowohl von Gemeinde als auch Bürgern ist mehr als fragwürdig und setzt merkwürdige Prioritäten in einer ansonsten emotional geführten Debatte. Ein Irrsinn, wie gesagt!



Carsten Burgdorff