Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lesermeinung Kosten der Instandhaltung
Mehr Meinung Lesermeinung Kosten der Instandhaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:18 26.12.2013
Anzeige
Ahrenshoop

Alles ist machbar! Zu diesem Ergebnis kommen regelmäßig Machbarkeitsstudien, denn zu diesem Zweck werden sie in Auftrag gegeben. Der Großflughafen BerlinBrandenburg oder die Elbphilarmonie in Hamburg sind auch Projekte, denen Gutachter die Machbarkeit bescheinigt haben.

Es stellt sich aber bei jedem Projekt die Frage nach den Kosten. Für die angedachte Strandpromenade auf Stelzen sollen es 3 bis höchstens 4 Millionen Euro Baukosten sein. Dafür mag es noch eine erkleckliche Förderung vom Wirtschaftsministerium geben, viel interessanter sind jedoch die Kosten für die Instandhaltung eines solchen Bauwerkes an exponierter Stelle, dem Zugriff von Wind und Wasser ungeschützt ausgesetzt. Die Spuren, die uns der Orkan Xaver kürzlich hinterließ sind überall noch gut zu erkennen und sollten uns demütig werden lassen, angesichts der Kräfte von Naturgewalten. Für die Reparaturkosten eines öffentlich zugängigen Bauwerks muss die Gemeinde Ahrenshoop, mit ihren gerade noch 650 Einwohnern selbst und sofort gerade stehen.

Anzeige

Ich hoffe, dass die Kosten der Machbarkeitsstudie die einzigen bleiben, die im Zusammenhang mit der Promenade auf Stelzen entstehen werden.

Ahrenshoop sollte Ziele verfolgen, die wirklich machbar sind. Der dramatische Bevölkerungsrückgangs muss gestoppt werden, der Ort muss auch für Einheimische Heimat bleiben und für die junge Bevölkerung Perspektiven bieten.

Andreas Halirsch

Anzeige