Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lesermeinung Logischer und konsequenter Beschluss
Mehr Meinung Lesermeinung Logischer und konsequenter Beschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 28.03.2018
Anzeige
Stralsund

Nach dem Bergamt Stralsund hat nun auch das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie der Nord Stream 2 AG die Genehmigung für den Bau der Erdgaspipeline zwischen dem russischen Ust-Luga und dem nordvorpommerschen Lubmin erteilt, da im Genehmigungsverfahren nachgewiesen wurde, dass die Pipeline umweltverträglich gebaut und die künftige Versorgungslücke mit Erdgas in Europa verkleinert werden könne.

NABU und WWF meinen nun, dass der Erdgasbedarf in Europa, von dem die Nord Stream 2 AG spricht, gar nicht bestehe und vergessen dabei, dass ein wichtiger Erdgaslieferant für Deutschland, nämlich die Niederlande, seine Förderung jetzt nahezu halbieren muss, dass auch Norwegen nicht unbegrenzt liefern kann und dass die deutsche Erdgasförderung Jahr für Jahr zurückgeht, da die Gewinnung von Erdgas aus neuen Schiefergasvorkommen durch neue gesetzliche Regelungen quasi nicht möglich ist. Von amerikanischem gefrackten flüssigen Schiefergas möchte ich wegen der horrenden Preise gar nicht reden.

Die Möglichkeit des umweltverträglichen Baus der Pipeline ist durch Nord Stream 1 und die dazu vorliegenden Berichte über das Umweltmonitoring hinreichend belegt. Übrigens, der NABU hat schon öfter, auch bei Nord Stream 1, gegen Zahlung beträchtlicher Summen seine Klagen zurückgezogen.

Walter Stephan