Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lesermeinung Für was sind die Kita´s in Zukunft noch zuständig
Mehr Meinung Lesermeinung Für was sind die Kita´s in Zukunft noch zuständig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 25.06.2018
Anzeige
Sanitz

Herr Bockharn, das ist aber nicht die Aufgabe eines Kindergarten´s, sondern immer noch Angelegenheit der Eltern. Erst Zähneputzen und was kommt dann, der Kindergarten übernimmt auch noch Fingernägel schneiden, Haare schneiden und am Ende wohnt das Kind im Kindergarten. Nein, und wie soll das umgesetzt werden, wer soll das beaufsichtigen bei dem Schlüssel von 1:15 (Ein Erzieher auf 15 Kinder). Zuhause haben zwei Elternteile die Kontrolle über 1 oder 2 Kinder. Wer kommt für die Kosten auf: Zahnpasta, Zahnbürsten und die weitere Ausstattung.

In meinen Augen gehört die Hygiene auch weiterhin in die Haushalte und nicht in Hauptverantwortung der Kindergärten. Für ein Kind ist Zähneputzen wichtig aber es sollte im Haushalt bleiben. Morgens nach dem Aufstehen und abends bevor es ins Bett geht reicht vollkommen aus. Und nur weil es Haushalte gibt, die auf Zahnhygiene keinen Wert legen, werden die Erzieherinnen und Erzieher damit auch noch belastet.

Ich bin dagegen, dass das Zähneputzen in den Kita´s Pflicht wird. Wenn es um mehr Gehalt für die Erzieher geht oder ob die Einrichtung wieder in die Hände der Kommunen geht, da schweigt die Landesregierung und die Minister. Aber wenn es darum geht, den Kindergärten immer mehr Hürden auf zu erlegen, da schreit die Landesregierung als erstes hier.

Dirk Berner

Lesermeinung Nitrat-Alarm: Trinkwasser droht teurer zu werden - Der Verursacher wird noch belohnt
04.06.2018
24.05.2018
Lesermeinung Kliniken im Land bangen um Notfallversorgung - Krankenhaussituation muss deutlich verbessert werden.
23.05.2018