Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lesermeinung Zu klein" ... "gute Arbeit" ... Es bleiben Fragen
Mehr Meinung Lesermeinung Zu klein" ... "gute Arbeit" ... Es bleiben Fragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 28.07.2018
Anzeige
Stralsund

Schon dieser Satz in der Einleitung ist grundfalsch:

"Wenn eine Kirche zu klein wird, spricht das für die gute Arbeit in einer Gemeinde."

Anzeige

Nur, wenn eine Kirche wegen guter Kernarbeit zu klein wird, spricht das für gute Arbeit der Gemeinde. Ein Kirchengebäude kann auch durch kirchenfremde Arbeit zu klein werden. Das ist dann keine "gute Arbeit". Auftrag der Kirche ist es nicht, Massen zu binden sondern Menschen zu "Jüngern" - also Nachfolgern Jesu Christi - zu machen.

Außerdem ist die Darstellung der Größenverhältnisse durch den Pastorensohn Fischer unbefriedigend: Es wird nur darüber informiert, welche Kapazität das neue Objekt haben soll (1.000). Es wird vernachlässigt, wie viele Menschen das "alte" Gemeindzentrum (so wie die mittelalterlichen Sakralbauten) fasst. Es fehlt die Information, wie viele Menschen (im Verhältnis zum hier fehlenden Fassungsvermögen) die Kapazitäten des bestehenden Gemeindezentrums nutzen. Ohne jene Informationen bleibt der Hinweis auf die Notwendigkeit von 1.000 Plätzen lediglich Behauptung.

Presse sollte jedoch den Anspruch hegen, nachvollziehbare Daten zu publizieren.

Jan-Ole Hansen

Lesermeinung 100 Wismarer demonstrieren gegen Gewalt - Bunt gemischte und freundliche Demo in Wismar
28.07.2018
Lesermeinung Neue Tankstation: Sauberer Kraftstoff für Rostocks Schiffe - GTL-Diesel tanken
28.07.2018
Lesermeinung Ex-Rockerchef blickt auf sein Leben zurück - Wegen des Geldes und der Ehre vom 05.07.2018
28.07.2018