Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lesermeinung Hilgendorf
Mehr Meinung Lesermeinung Hilgendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 14.09.2018
Anzeige
Stralsund

Wenn ich es so lese, denke ich an meinem Vater. Es liegt schon einige Jahre zurück. Es war am 17.06.2009 nach 19 Uhr. Mein Vater war sehr schwer krank. Er wurde auf Wunsch zum sterben nach Hause entlassen. An diesem gewissen Abend wurde er von Greifswald nach Stralsund im Nachthemd gefahren. Da mein Papa im 4 Stock wohnt und es nicht alleine geschafft hat, mussten sie noch auf den Pflegedienst warten. Er wurde dann im Tragetuch mit Nachthemd nach oben getragen, obwohl er eine Tasche mit Sachen und einen Bademantel mit hatte. Ich finde es unmöglich, so mit Menschen umzugehen. Mein Vater war geistig voll da. Er wollte nur nach Hause. Am nächsten Tag ist er leider verstorben.

Britta Hilgendorf

Dr. Jörg Pöhlmann aus Minden

13.09.2018
Lesermeinung Debatte um Pachtvertrag für mutmaßlichen Neonazi in Jamel - So macht man die Demokratie kaputt!

Manfred Müller aus Feldhusen

13.09.2018