Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lesermeinung Gratwanderung
Mehr Meinung Lesermeinung Gratwanderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 22.01.2018
Anzeige
Güstrow

Erste Zitterpartie knapp überstanden. Die politische Perspektive von Martin Schulz, den Seinen, aber auch von Merkel und Seehofer bleibt zumindest bis zum Mitgliederentscheid der SPD. Bei Fragen, die sich gegen die Lebensinteressen der Deutschen richten, ist sich die politische Elite ohnehin einig. Dazu bedarf es keiner weiteren Verhandlungen. Das betrifft die Erhöhung der Militärausgaben auf 2 Prozent des BIP, EU Militärunion, NATO Mitgliedschaft, Verbleib der US Drohnen und Atomwaffen in Deutschland, Auslands-Einsätze der Bundeswehr, Waffenexport, Verschärfung der Konfrontation mit Russland, Beibehaltung von Hartz IV und Vertiefung zwischen Arm und Reich. Fazit, es geht weiter so.

Wilfried Schubert

Mehr zum Thema

Vom Ergebnis der GroKo-Sondierungen sind viele in der SPD enttäuscht. Geht da noch was? Kanzlerin Merkel sieht bei den Eckpunkten keinen Spielraum mehr - hilft SPD-Schulz aber auch ein bisschen.

17.01.2018

Die Spannung steigt, der Ton wird schärfer: In drei Tagen müssen die Delegierten und der SPD-Vorstand darüber entscheiden, ob die Sozialdemokraten erneut mit der Union über eine GroKo verhandeln. Der Ausgang der Abstimmung ist völlig offen.

18.01.2018

Koalitionsverhandlungen oder nicht? Darüber entscheidet am Sonntag der Parteitag der SPD in Bonn. Aber eigentlich geht es um sehr viel mehr. Für manche um alles. Über ein Votum mit weitreichenden Folgen.

21.02.2018

Benno Thiel aus Rostock

15.01.2018
Lesermeinung ARD beharrt auf höheren Beitrag - Grundversorgung reicht

Manfred Göddertz aus Bergen auf Rügen

15.01.2018

Andreas Lorenz aus Stralsund

15.01.2018