Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
OZ-Redaktion Vorfahrt missachtet: Fünf Verletzte bei Unfall nahe Wöbbelin
Mehr OZ-Redaktion Vorfahrt missachtet: Fünf Verletzte bei Unfall nahe Wöbbelin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 10.11.2019
Schwerer Unfall mit fünf Verletzten auf der L72 (alte B106) bei Wöbbelin. Quelle: Ralf Drefin
Anzeige
Wöbbelin

Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntag um 10.15 Uhr auf der L 072 – der alten B 106 – zwischen Weselsdorf und Ludwigslust. Dabei wurden fünf Personen zum Teil schwer verletzt. An der Kreuzung nach Groß Laasch, Ludwigslust und Wöbbelin hatte ein weißer PKW einem Fahrzeug aus Ludwigslust kommend die Vorfahrt genommen. Der Fahrer des Wagens, der aus Richtung Ludwigslust kam, fuhr dem anderen in die Seite.

Die Polizei ermittelt noch. Der mit vier Personen besetze PKW aus Ludwigslust blieb auf der Kreuzung stehen. Der weiße PKW drehte sich einmal, landete in der Böschung und blieb kurz vor zwei Birken stehen. Zwei Personen waren in ihrem Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von Feuerwehrleuten aus Ludwigslust mit schweren Gerät befreit werden. Eine, der fünf Personen war so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber Chistoph 39 aus Perleberg nach Hamburg ins Unfall-Klinikum geflogen werden musste. Die anderen Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Kreuzung musste für zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Von Michael Meyer

MV aktuell Österreichischer Journalist nach 30 Jahren wieder in Hansestadt Rostock: Der 9. November 1989 in der Provinz

Thomas Neuhold, Redakteur bei der österreichischen Zeitung „Der Standard“, berichtete im November 1989 aus Rostock. 30 Jahre später kam er wieder in die Hansestadt.

09.11.2019

An dieser Stelle finden Sie ein Kurzporträt der Menschen, die für OZ+ Artikel schreiben und recherchieren.

Die Rostocker Kunsthalle präsentiert Werkschau von Ulrich Hachulla, die Schau „Sterne und Granit“ von Sabine Moritz und „Placed Called Love“ von Abetz & Drescher. 206 Bilder plus Zeichnungen aus der Sammlung zeigt das Museum.

01.11.2019