Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Studium und Beruf Neues Format für Start-ups und Unternehmer in MV
Mehr Studium und Beruf

"Matching Mentors" für Start-ups in MV

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 04.12.2020
OZ-Geschäftsführerin Imke Mentzendorff, Ulf Mauderer (links/ Unternehmerverband) sowie Max Jagusch vom Basislager Coworking Space Rostock via Internet im Gespräch mit Gründern.
OZ-Geschäftsführerin Imke Mentzendorff, Ulf Mauderer (links/ Unternehmerverband) sowie Max Jagusch vom Basislager Coworking Space Rostock via Internet im Gespräch mit Gründern. Quelle: Basislager Rostock
Anzeige
Rostock

Aufschlag für das Projekt „Matching Mentors“, das vom Team des Basislager Coworking Space Rostock in Zusammenarbeit mit der OSTSEE-ZEITUNG und dem Unternehmerverband Rostock & Mittleres Mecklenburg entwickelt wurde. Am 1. Dezember trafen sich interessierte Gründer, Unternehmer und Vertreter der Initiatoren zum digitalen Kick-off.

Das nunmehr gestartete Projekt soll über ein Jahr laufen, so OZ-Geschäftsführerin Imke Mentzendorff zur Begrüßung. In diesem Projektjahr können erfahrene Unternehmer und Gründer sowie junge Unternehmen diskutieren und sich gegenseitig unterstützen. So haben einmal im Quartal fünf Gründer und fünf Unternehmer die Möglichkeit, sich in diesem Mentoring-Format zu treffen und auszutauschen. Dabei soll herausgefunden werden, was der Gründer benötigt und welche seiner Angebote in ein bestehendes Unternehmen integriert werden können.

Die Anmeldung ist ganz einfach

Die Registrierung für die Teilnahme von interessierten Gründern und Unternehmen ist unter einem eigenen Link möglich, wie Max Jagusch vom Basislager Coworking Space Rostock informiert. Über das Portal werden Angebote und Nachfragen vorsortiert, so dass dann passende Treffen vorbereitet werden können, wie es zur praktischen Umsetzung heißt. Diese Treffen finden in den Räumen des Basislagers statt, die sich im Verlagshaus der OSTSEE-ZEITUNG in Rostock befinden.

Ulf Mauderer, Geschäftsführer des Unternehmerverbandes Rostock & Mittleres Mecklenburg, unterstrich bei der Auftaktveranstaltung, dass sein Verband bereits junge Unternehmer beim Start in die Selbstständigkeit begleitet. Im Rahmen des neuen Formats sieht er mit seinem Team noch mehr Möglichkeiten, über die Vernetzung der Teilnehmer und Partner mehr wirtschaftliche Erfolge zu forcieren.

Rolf Elgeti als prominenter Gast

Prominenter Gast der Runde war Investor Rolf Elgeti. Der Immobilienunternehmer und Aktienstratege beschrieb in einem kurzen Vortrag die aktuelle Lage der Weltwirtschaft aus seiner Sicht. Gleichzeitig erläuterte er die Chancen und Herausforderungen für Start-ups und Unternehmen in Zeiten der anhaltenden Corona-Krise. Durch seine Unternehmungen sind in den letzten Jahren zahlreich Start-ups mitfinanziert worden, wie er ausführte.

Teilnehmer des Kick-offs, wie Gabriel Rath von Mandarin Medien oder Benjamin Reif von SAWAYO, lobten die Initiative der drei Akteure OSTSEE-ZEITUNG, Unternehmerverband und Basislager Coworking Space Rostock und sehen für die quartalsweise geplanten Treffen von Gründern und Unternehmern große Potenziale. Ulf Mauderer ergänzte: Mit dem Format können neue Wege beschritten werden, um Möglichkeiten einer Zusammenarbeit auszuloten und zu finden.

Produkt „Made in MV“

Imke Mentzendorff betonte für die OSTSEE-ZEITUNG, dass sich die regionale Tageszeitung bereits seit 18 Jahren bei der Auslobung des OZ-Existenzgründerpreises mit Gründern und Start-ups beschäftigt. Das Projekt „Matching Mentors“ ist übrigens ein Produkt „Made in MV“. Alle beteiligten Partner stammen aus Mecklenburg-Vorpommern, so die Geschäftsführerin abschließend.

Mehr zum Thema:

Wie können Start-ups die Corona-Krise überleben, Herr Elgeti?

Coworking Space „Basislager Rostock“ präsentiert virtuellen Rundgang

Coworking-Spaces in der Corona-Krise: Wie Ideenschmieden in MV jetzt arbeiten

Von Robby Günther

18.09.2020
Familie Romy Peschel, Sozialpädagogin aus Wismar - Erfahrungen aus Hamburg in Wismar von Nutzen
Familie Julia Kramer, Projektmanagerin bei der Ostsee-Zeitung - Mit neuen Ideen im Gepäck zurück nach MV