Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Studium und Beruf Schutz vor Industriespionage beginnt beim Papiermüll
Mehr Studium und Beruf Schutz vor Industriespionage beginnt beim Papiermüll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 20.04.2018
Da freut sich der Spion: Akten sollten nicht ungeschreddert entsorgt werden.
Da freut sich der Spion: Akten sollten nicht ungeschreddert entsorgt werden. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Köln

Beim Schutz vor Spionen und Hackern geht es in Unternehmen nicht nur um Server und E-Mails. Wichtig sind auch scheinbar banalere Fragen, erklärt der Tüv Rheinland - etwa die, wer Zugang zum Firmengelände bekommt und wie Mitarbeiter Dokumente entsorgen.

Landen wichtige Unterlagen zum Beispiel ungeschreddert im Müll, kann selbst der Altpapiercontainer eine echte Fundgrube für Kriminelle sein.

Jeder Mitarbeiter kann so dazu beitragen, die Geheimnisse eines Unternehmens zu schützen. Wichtig ist aber, dass der Arbeitgeber selbst die Regeln und Strukturen dafür schafft - und nicht nur mit Abmahnungen auf Fehlverhalten reagiert.

So sollte er zum Beispiel auch Seiteneingänge für Mitarbeiter ausreichend sichern, erklärt der Tüv. Und will der Arbeitgeber zum Schutz vor Viren oder Datenklau nicht, dass seine Mitarbeiter USB-Sticks am Firmenrechner nutzen, sollte er das nicht nur verbieten. Besser ist dann, die entsprechenden Anschlüsse physisch zu sperren.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Mal arbeiten Kreative hier miteinander, mal nur nebeneinander: Coworking Spaces sind Büro und Austauschort zugleich, bisher vor allem für Einzelkämpfer. Doch schon bald könnten auch reguläre Arbeitnehmer öfter mal dort landen.

16.04.2018

Keine Angst vor Zahlen - und vor Menschen: Das ist die wichtigste Voraussetzung für die Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau. Wer sich dafür interessiert, braucht gute Vorbereitung und etwas Glück. Denn die Plätze sind noch immer heiß begehrt.

16.04.2018

Raus aus dem Job, rein in die Kinderbetreuung: Für Berufstätige ist die Elternzeit nicht nur deshalb ein Schnitt. Viele wollen anschließend auch nicht mehr zurück in die alte Arbeit. Für den Neustart brauchen sie einen Plan.

17.04.2018
20.04.2018
19.04.2018
19.04.2018