Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Schnee, Regen und stürmischer Wind in Deutschland
Schnee, Regen und stürmischer Wind in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 16.01.2018
Der Schnee in Berlin schmilzt schon wieder. Quelle: Paul Zinken
Anzeige
Offenbach

Das Wetter in Deutschland bleibt ungemütlich, vielerorts muss mit Glätte gerechnet werden. In der Nacht zum Dienstag hatte es im Osten geschneit, in Berlin lag zum Beispiel eine dünne Schneedecke.

Meldungen von Behinderungen auf den Straßen gab es kaum - die Autobahn 9 in Thüringen wurde nach Mitternacht wegen eines in die Leitplanke gerutschten Lastwagens zwischenzeitlich in eine Richtung gesperrt.

Anzeige

In den Bergen ist es stürmisch bis hin zu Orkanböen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Regional gebe es am Dienstag gewittrige Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer. Im Schwarzwald und Allgäu droht Dauerregen.

In der Nacht zum Mittwoch kommen von Westen und Südwesten laut DWD neue Schauer, die oft bis in tiefe Lagen Schnee und Glätte bringen. Schnee, Schneeregen und Graupel werden auch am Mittwoch erwartet. In den Mittelgebirgen und den Alpen werde es zeitweise kräftig schneien. Außerdem bleibt es in vielen Teilen des Landes stürmisch. Im Bergland sei mit Schneeverwehungen zu rechnen.

dpa

Mehr zum Thema
Auto und Verkehr Mal auf, mal neben der Straße - Wo dürfen Radler tatsächlich fahren

Radfahrer und Autofahrer würden sich im Verkehr am liebsten aus dem Weg gehen. Wo gut ausgebaute Radwege fehlen, kommt es oft zu Streit. Dabei sind die Regeln eindeutig.

12.01.2018

Der Nissan Qashqai ist ein moderner Mix aus SUV und Kompaktmodell. Mit einem noch dazu fairen Preis, verkauft er sich blendend. Perfekt ist der Nissan-Bestseller als Gebrauchtwagen aber nicht. Wer sich also für dieses Modell entscheidet, sollte es gründlich prüfen.

16.01.2018

Wenn das Thermometer im Winter gegen null Grad tendiert, wächst die Gefahr von Straßenglätte. Vor allem in den frühen Morgenstunden und bei einem Wetterumbruch sind Autofahrer besser besonders wachsam und reagieren richtig. Denn Winterreifen alleine reichen nicht.

16.01.2018