Menü
Anmelden
Wetter wolkig
15°/ 11° wolkig
Mehr Wirtschaft und Umwelt
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung

Wirtschaft und Umwelt

Immer auf Empfang mit MEDIMAX im Hansecenter Bentwisch

11.03.2019
Anzeige

Noch immer fördern die G20 umweltschädliche Kohle-, Gas- und Ölprojekte mit Geld in Milliardenhöhe. Das geht aus einer neuen Studie hervor. Angesichts der Klimaziele fällt die Kritik an den G20 harsch aus.

18:08 Uhr

Abo-Shop - Abo bestellen

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Ostsee-Zeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Die dänische Hauptstadt Kopenhagen hat seit 2014 mehr als 35 Milliarden Liter Abwasser in die Meerenge zwischen Dänemark und Schweden eingeleitet. Grund sei, dass die Kläranlagen nicht für die großen Wassermengen ausgelegt sind. Deutliche Kritik kommt nun von Klimaaktivistin Greta Thunberg.

13:44 Uhr

Die Laufwege rund um den Neuklostersee ziehen immer mehr Läufer an – auch, weil es dort viele verschiedene Strecken für verschieden Leistungsstufen gibt. Ein Läufer verrät seinen Geheimtipp.

12:03 Uhr

Ein Verein hat das Gelände zwischen dem Parkplatz am Kuhberg und dem Salzhaff in Rerik gepachtet. Damit wollen die Mitglieder bewirken, dass andere Sportler besser auf den Umweltschutz achten. Nicht bei allen kommt das gut an.

07:01 Uhr
Anzeige

In Ribnitz-Damgarten wurden auf zusätzlichen 1200 Quadratmetern Wildblumen ausgesät. Das Projekt wird begleitet durch Vorträge, Ausstellung und Musik. Doch auch hier wirkt sich die Corona-Pandemie aus.

26.05.2020

Service - Anzeige aufgeben

Anzeigen in der OZ zu platzieren ist einfach: Sie können Anzeigen telefonisch, online oder vor Ort aufgeben. Alles, was Sie zum Thema Anzeigen wissen müssen, haben wir hier für Sie zusammengefasst!

Die wegen der Corona-Krise noch ausbleibenden Urlauber sind ein Problem für die Tourismusbranche. Für die Tierwelt ist die Ruhe im Klützer Winkel ein Vorteil. Otter fischen seelenruhig am Strand und bedrohte Vögel brüten, wo sonst Urlauber wandern.

25.05.2020

In Boltenhagens Ortsteil Redewisch brüten Sandregenpfeifer am Strand. Da die Vögel in Deutschland vom Aussterben bedroht sind, wurde ein Stück des Strandes abgesperrt. So sollen die Tiere in Ruhe ihre Küken aufziehen können.

25.05.2020

Die Störche genießen derzeit den Regen und die Feuchtigkeit in Mecklenburg-Vorpommern. Insgesamt ist der Bestand in den vergangenen Jahren aber stark zurückgegangen.

25.05.2020

Mit einer neuen Methode bestimmen Wissenschaftler, wie sich die Schneemengen auf der Nordhalbkugel der Erde verändert haben. Dabei entdecken sie große Unterschiede zwischen Weltregionen.

24.05.2020

Meistgelesene Servicethemen

Anzeige
Anzeige