Menü
Anmelden
Nachrichten Diese Komiker gingen in die Politik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 22.04.2019

Diese Komiker gingen in die Politik

1-3 5 Bilder

Wolodymyr Selenskyj: Der Schauspieler und politische Quereinsteiger hat die Stichwahl um das Präsidentenamt in der Ukraine klar gewonnen. Mit ihm kommt in dem Land zwischen der EU und Russland erstmals ein Staatsoberhaupt ohne jedwede Regierungserfahrung ins Amt. Der in seiner Heimat gefeierte Showstar Selenskyj spielt seit Jahren einen Präsidenten der Comedy-Serie „Sluha Narodu“ – zu Deutsch: Diener des Volkes.

Quelle: -/Ukrinform/dpa

Marjan Sarec: Bevor der 41-Jährige (Foto links) den Posten des slowenischen Ministerpräsidenten 2018 übernahm, übte er bereits auf der Bühne. Dort parodierte er den rechten Ex-Regierungschef des kleinen EU-Landes, Janez Jansa. In die Politik stieg er 2010 als linksliberaler Bürgermeister der Stadt Kamnik ein. 2017 erreichte er bei der Präsidentenwahl den zweiten Durchgang. 2018 schlüpfte Sarec mit einer Minderheitsregierung schließlich in die Rolle des Regierungschefs - diesmal in echt.

Quelle: imago images / Xinhuaimago images / Xinhua

Jimmy Morales: Der Fernsehstar aus Guatemala hat für seinen Job als Staatschef ebenfalls auf der Leinwand geprobt. In seinem letzten Film vor Amtsantritt 2015 wird seine Figur durch Zufall in das höchste Staatsamt gewählt. Als politischer Außenseiter profitierte der Nationalist damals von der allgemeinen Politikverdrossenheit in dem armen mittelamerikanischen Land. Immer wieder ist der 50-Jährige seitdem ins Visier von Anti-Korruptions-Jägern geraten.

Quelle: dpa
1-3 5 Bilder