Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Alte Trachten ziehen in modernen Anbau
Nachrichten Kultur Alte Trachten ziehen in modernen Anbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:51 14.10.2015
So könnte der neue Anbau mit Holzfassade (hinten), der mit dem Heimatmuseum (vorne) verbunden ist, aussehen. Quelle: Dienst-Plan Architekten Rügen
Anzeige
Göhren

Mit neuem Konzept in eine sichere Zukunft: Das Mönchguter Heimatmuseum im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen soll unter der Regie der Gemeinde zu einem Pommerschen Trachtenmuseum als wissenschaftlich arbeitendes Museum entwickelt werden. Dafür soll das denkmalgeschützte Gebäude komplett saniert und dahinter ein moderner Anbau errichtet werden. Kosten: 630000 Euro. Das Vorhaben soll mit Mitteln aus dem Leader-Fördermittelprogramm realisiert werden.

Der Entwurf eines möglichen Anbaus, mit dem weitere und für Gäste interessante Ausstellungsflächen geschaffen werden sollen, liegt vor. In die Pläne können Interessierte bis zum 20. Oktober in der Kurverwaltung Göhren Einsicht nehmen.

Anzeige

Nach gegenwärtigen Ideen soll der moderne, zweistöckige Anbau eine Holzfassade erhalten, einmal mit Erdwärme betrieben werden sowie eine Photovoltaikanlage auf dem Dach haben. Ebenso ist eine öffentliche Toilette, die separat genutzt werden kann, geplant.

Die Mönchguter Trachten, die derzeit eher unauffällig in den Vitrinen im unteren Flur des Heimatmuseums ausgestellt sind, sollen in dem neuen Haus präsentiert werden. In dem wird ein 50 Quadratmeter großer Raum Platz bieten für Bildungs- und Forschungsarbeit. Neben der Mönchguter Tracht stehen dabei auch die Belbucker Bauerntracht und die Weizackertracht im Fokus.

Das Heimatmuseum wird entkernt und saniert für rund die Hälfte der Gesamtkosten. Dabei sollen die Ausstellungsräume durch die Wegnahme von Wänden beziehungsweise den Ersatz durch gläserne heller und offener gestaltet werden.



Herold, Gerit