Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Auf dem Darß wird TV-Drama über Berthold Beitz gedreht
Nachrichten Kultur Auf dem Darß wird TV-Drama über Berthold Beitz gedreht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 26.04.2019
Der Vorsitzende der Krupp-Stiftung, Berthold Beitz, im Jahr 2001 an seinem Schreibtisch. Quelle: HGW
Ahrenshoop

In Mecklenburg-Vorpommern wird ein weiteres Filmprojekt realisiert: Auf dem Darß laufen ab Juni die Dreharbeiten für ein TV-Drama über das Leben des Managers und Unternehmenslenkers Berthold Beitz. Das Biopic mit dem Titel „Berthold Beitz – Ein unruhiges Leben“ erzählt von der Begegnung zweier außergewöhnlicher Männer. Die Krupp-Stiftung unter Leitung von Berthold Beitz beauftragt den Historiker Golo Mann, eine Biografie über Alfried Krupp zu verfassen. Der Auftrag verbindet die beiden ungleichen Männer und lässt eine ungewöhnliche Freundschaft entstehen.

Drehstart für das Drama, das von der Firma Zeitsprung Pictures im Auftrag des WDR mit Regisseur Dror Zahavi umgesetzt wird, ist am 6. Mai in Köln. Gedreht wird unter anderem in Nordrhein Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern und in Österreich. Drei Drehtage sind in MV geplant: Am 12. und 13. Juni in Ahrenshoop, am 14. Juni in Zemmin in der Gemeinde Bentzin. Dafür werden noch rund 40 Komparsen gesucht. „Am Strand von Ahrenshoop drehen wir eine Szene mit Deportierten aus dem Zweiten Weltkrieg, zudem ist eine Kneipenszene geplant. Dafür suchen wir Leute, die die Deportierten, den Wirt, die Kellnerin und Kneipengäste mimen“, sagt Catharina Schwarze, die auf Anfrage von Filmfirmen Statisten vermittelt und die Komparserie für den Usedom-Krimi organisiert. In Zemmin soll die Begegnung von Beitz und dem ehemaligen DDR-Staatschef Erich Honecker nachgestellt werden. Geplant ist zudem eine Szene, die Beitz als Kind mit seiner Mutter zeigt. „Auch dafür suchen wir noch jemanden“, so Schwarze. Das Casting ist am 5. Mai von 10 bis 17 Uhr im Sommertheater in Born. „Beschränkungen gibt es keine. Jeder, der Lust hat, kann gern kommen.“  

Verkörpert wird Beitz von Schauspieler Sven-Eric Bechtolf, der unter anderem in Krimis wie „Der Alte“, „Derrick“, „Tatort“, „Großstadtrevier“ und in dem Psychothriller „Tiefe Wasser“ von 1983 zu sehen war. Golo Mann wird von Edgar Selge gespielt.

Stefanie Büssing

Marina and the Diamonds heißt jetzt nur noch Marina. Auf dem neuen Album „Love and Fear“ (erscheint am 26. April) präsentiert die Musikerin acht Lieder zu den Gefühlen Liebe und Angst. Die düsteren Seelenzustände früherer Alben fehlen, dafür finden sich unter den Songs (gesellschafts-)politische Stücke zu #Me Too und dem Amerika der Trump-Zeiten.

26.04.2019

Mit ihrem umstrittenen Video „Deutschland“ hatten Rammstein Ende März für Wirbel gesorgt. Nun hat die Band mit einer ungewöhnlichen Aktion für ihre neue Single Werbung gemacht.

26.04.2019

Nach wochenlangem Rätselraten auf ihrem Instagram-Account hat Musikerin Taylor Swift nun endlich ihre neue Single „ME!“ veröffentlicht – einen richtigen Wohlfühlsong.

26.04.2019