Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Deutscher Naturfilmpreis vergeben
Nachrichten Kultur Deutscher Naturfilmpreis vergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:37 12.10.2015
Verleihung Deutscher Naturfilmpreis, Kategorie Publikumspreis, am Samstagabend in der Darßer Arche in Wieck an den Film „Amerikas Naturwunder - Saguaro“. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Wieck

Die Filme „Amerikas Naturwunder -Saguaro“ von Henry M. Mix und Yann Sochaczewski und „Der letzte Raubzug“ von Jakob Kneser haben den Deutschen Naturfilmpreis in den Hauptkategorien „Wildnis Natur“ sowie „Mensch und Natur“. Rund 250 Gäste erlebten am Samstag eine glanzvolle Preisverleihung in der Darßer Arche in Wieck (Vorpommern-Rügen).

Landes-Umweltminister Till Backhaus (SPD) hatte die Naturfilmer als „Botschafter für den Reichtum dieser Erde bezeichnet“. Professor Dr. Fritz Vahrenholt, Alleinvorstand der Deutschen Wildtierstiftung, lobte Festivalleiter Kai Lüdeke. „Das haben Sie richtig großartig gemacht.“ Die Stiftung ist erstmals Sponsorin des Darßer Naturfilmfestivals. Vahrenholt bedauerte, dass elementares Wissen über Pflanzen und Tiere vor der Haustür immer mehr verarme.

Anzeige

Die weiteren Preisträger: Den Publikumspreis erhielt „Der letzte Raubzug“, der Preis der Kinder Jury, bestehend aus Junior-Rangern der „Darßer Dachse“, ging an „10 Milliarden“ von Valenthin Thurn. Für herausragende Kameraarbeit in diesem Film erhielt Hajo Schomerus einen Ehrenpreis. Den teilt er sich mit Katrin Dücker-Eckloff für deren Schnitt in „Amerikas naturwunder - Saguaro“. Monika Seiffert und Udo A. Zimmermann erhielten die von den drei Darßgemeinden gesponserten Ehrenpreise.



Timo Richter