Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Die Gene Caberra Band gastierte in Rostock
Nachrichten Kultur Die Gene Caberra Band gastierte in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
Gene Caberra spielte mit seiner Band im Theater des Friedens in Rostock. Quelle: FOTO: Thorsten Czarkowski
Anzeige
Rostock

„Bogart’s Crossover“ war der Freitagabend übertitelt, die Veranstaltungsreihe hatte die Gene Caberra Band aus Berlin zu Gast. Diese Gruppe besteht aus Gene Caberra (Gesang und Gitarre), an seiner Seite René Flächsenhaar (Bass), Mathias Uredat (Schlagzeug) und Christian Keymer (Keyboards). Die Band hat sich gerade zusammengetan, bereits ein gut eingespieltes Team, wie sich im Laufe des Abends zeigen sollte. Die Musiker haben gerade eine EP mit fünf Titeln veröffentlicht und arbeiten derzeit an ihren Debütalbum.

Diese kreative Aufbruchstimmung war auch im Konzert zu spüren. Stilistisch reichte das Spektrum von Rock über Soul und Blues bis zu Pop. Da waren auch ein bisschen die Vorbilder von Gene Caberra herauszuhören, Gitarrenhelden wie Jimi Hendrix oder John Mayer. Ein grooviger Rock, der seine Wirkung nicht aus der Lautstärke bezog, sondern aus einer inneren Kraft. Das Selbstbewusstsein war den Musikern auf der Bühne anzumerken, die eigenen Stücke dominierten das Programm, zum Titel „So Far“ haben die Musiker übrigens auch ein Video produziert. Viel Nachdenklichkeit steckt in den Texten von Gene Caberra, Mit viel Spielfreude, aber wenig Showgehabe servierten die vier Musiker in Rostock sehr virtuos ihre Songs. Zum Konzertende hin reichte die Band noch ein paar Coverversionen nach, so „Ain’t No Sunshine“ (Bill Withers) und „Foxy Lady“ (Jimi Hendrix), Letzterer in erhöhter Geschwindigkeit.

Anzeige

Thorsten Czarkowski

Anzeige