Grimmen - Ein Physiker und viele Blickwinkel – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Ein Physiker und viele Blickwinkel
Nachrichten Kultur Ein Physiker und viele Blickwinkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.11.2015
Anzeige
Grimmen

Eine Tischlampe, ein Greifswalder Physiker und 15 interessierte Zuhörer — so könnte man die erste Buchlesung des Fördervereins christlicher Frauen für Familienbildungsarbeit grob umreißen. Zu Gast in der Begegnungsstätte „Alte Bäckerei“ war der Greifswalder Jens Kirsch. Der Physiker stellte seinen ersten Roman „Wer sucht, der versucht. Die Welt in der wir leben“ vor. „Dies ist erst meine zweite Lesung, ich bin also ein voller Profi“, scherzte er und stellte den Teilnehmer seinen Grund zu schreiben vor: „Ich kann beim schreiben wunderbar Probleme, die mir im Alltag begegnen, bewältigen.“Der Roman spielt an vier verschiedenen Orten. „Mit den handelnden Personen blicken wir nach Greifswald, Afrika, Indien und sogar die ISS, welche weit über uns ihre Kreise zieht“, beschrieb Jens Kirsch. Schnell wurde den Zuhörern klar, es geht immer um den Kampf der Daseinsberechtigung. Gewissermaßen erlebte einer der Hauptakteure, Josef Dainer den Druck, dass das Geldverdienen zum Schwerpunkt seines Lebens geworden ist und unternimmt den Versuch, ein neues Leben in der Abgeschiedenheit zu beginnen. „Ich wollte einfach zeigen, wie sich dieses Problem im vorpommerschen Greifswald, in Ghana, aber auch in der indischen Agra und sogar im Weltraum gleicht“, verdeutlichte der Autor den Zuhörern.Bei seinen Leseproben wurde hierbei immer wieder deutlich, dass gewisse physikalische Prozesse sehr detailliert beschrieben sind. Jedoch wirkte der Lesefluss dabei keinesfalls verkompliziert. Die romantypische Liebesgeschichte, die ihre Höhen und Tiefen durchlebt und sich doch in einem Happy End wiederfindet, fehlt keinesfalls. Mit zahlreichen Bildern führte der Autor die Leser an jene Orte, die beschrieben sind. „Ich war nie an einem der Orte, aber hatte während der Recherchephase das Gefühl, mich gut in das Leben der jeweiligen Orte dieser Welt hineindenken zu können“, beschrieb Jens Kirsch. Jens Kirsch: „Wer sucht, der versucht. Die Welt, in der wir leben.“ ISBN: 978-3-86785-336-1, 19,90 Euro



rm

04.11.2015
04.11.2015