Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fernsehen Ex-RTL-Chef Thoma: „Netflix wird scheitern“
Nachrichten Kultur Fernsehen Ex-RTL-Chef Thoma: „Netflix wird scheitern“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 26.04.2019
Sieht noch Zukunft fürs alte Lagerfeuerfernsehen: Ex-RTL-CHef Helmut Thoma, der am 3. Mai 80 Jahre alt wird. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Anzeige
Köln

Der ehemalige Medienmanager Helmut Thoma glaubt nicht an eine große Zukunft der Streaming-Plattformen. „Anbieter wie Netflix werden aller Voraussicht nach scheitern“, sagte Thoma im Interview. „Am Ende sind diese ganzen Serien doch immer wieder das Gleiche, das langweilt die Zuschauer irgendwann“, so Thoma, der von 1984 bis 1998 Chef von RTL war. Die Leute wollten auch aktuelle Nachrichtenformate oder Magazinsendungen sehen, das böten nur herkömmliche Fernsehsender.

Thoma: „Virtual Reality wird ganz neue Dimensionen eröffnen“

Thoma glaubt daher nicht, dass das klassische Fernsehen tot sei. „Das ist Quatsch. Es hat eigentlich noch eine große Zukunft vor sich“ – wenn die Sender-Verantwortlichen die Potenziale der technischen Entwicklung denn endlich erkennen würden.

„Virtual Reality zum Beispiel wird ganz neue Dimensionen eröffnen“, prophezeit Thoma. Nur werde Deutschland dabei hinterherhinken. „Woher sollen Innovationen auch kommen? Hier gibt es mit den Öffentlich-Rechtlichen, Pro7Sat.1 und RTL nur drei Player, die sich gegenseitig kaum Konkurrenz machen.“

Von RND/dpa

Milliardäre unserer Tage widmen sich derzeit dem Weltraumtourismus kommender Tage. Der „Veep“-Macher Armando Iannuccii sieht darin Komödienpotential. Er schickt Hugh Laurie in der Sci-Fi-Serie „Avenue 5“ als Touristen-Captain ins All.

26.04.2019

Es war die erste deutsche Netflix-Serie: „Dark“ erhält jetzt mit der zweiten Staffel eine Fortsetzung. Das Chaos von Raum und Zeit in Winden geht am 21. Juni 2019 in die zweite Runde. Jetzt gibt es erste Bilder.

26.04.2019

Thomas Anders war mal ein deutscher Superstar – mit Modern Talking – jetzt behauptet auch das neue WDR-Format: „Das Tier in Dir“, er sei ein Star. Moderatorin Lisa Feller und ein Experte suchen nach Übereinstimmung zwischen Sänger und Vogel. Kann das lustig sein?

26.04.2019