Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fernsehen Es geht um Israel: Moderatorin Andrea Kiewel geschockt über „Tagesschau“-Bericht
Nachrichten Kultur Fernsehen Es geht um Israel: Moderatorin Andrea Kiewel geschockt über „Tagesschau“-Bericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 31.03.2019
Moderatorin Andrea Kiewel war in der Vergangenheit bereits öfter in Tel Aviv. Quelle: dpa
Anzeige
Tel Aviv

Schwere Anschuldigung von „Fernsehgarten“-Moderatorin Andrea Kiewel (53): Sie wirft in einem Gastbeitrag für die „Jüdische Allgemeine“ ihren Kollegen bei der „Tagesschau“ (ARD) vor, nicht korrekt zu berichten. „Man muss aber, wenn man Journalist ist, die Wahrheit sagen“, lautet ihre Kernkritik.

Konkret geht es um einen „Tageschau“-Beitrag vom 26. März über den Konflikt im Gazastreifen. Der Bericht begann mit der Einleitung: „Nach schweren Angriffen der israelischen Armee auf den Gazastreifen...“

In ihrem Gastbeitrag erklärt Kiewel: „Wenn also eine Meldung der ARD-’Tagesschau’ mit ’Nach schweren Angriffen der israelischen Armee’ beginnt, erweckt diese Nachricht den Eindruck, Israel hätte angefangen mit den Raketen. Israel sei der Aggressor. Das ist falsch.“

Die Moderatorin war selbst vor Ort, als die ersten Raketen aus dem Gazastreifen Richtung Tel Aviv flogen. Das sogenannte „militärische Manöver“ Israels gegen Gaza sei also eine Reaktion auf die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen, erklärt die Moderatorin weiter.

Andrea Kiewel hat jetzt ein neues Mantra

Darüberhinaus verriet Kiewel in ihrem Beitrag, dass sie der Raketenangriff verändert habe. Sie habe jetzt ein neues Mantra. Als sie einem Freund von ihrem Entsetzen erzählte, hat dieser zu ihr auf Hebräisch gesagt: „Andrejusch, du kannst nicht in Angst leben. Lass uns essen gehen!“

ARD-Chef Gniffke widerspricht Kiewels Darstellung

Mittlerweile hat sich ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke via Facebook zu den Vorwürfen Kiewels geäußert. „Die Tagesschau hat am 26.3.2019 selbstverständlich darauf hingewiesen, dass die israelischen Angriffe auf den Gaza-Streifen eine Reaktion auf den Beschuss eines Gebäudes in Israel durch die Hams am Tag zuvor darstellten“, schrieb Gniffke.

Zur Diskussion, die von Andrea Kiewel über die tagesschau-Berichterstattung vom vergangenen Dienstag, ausgelöst wurde.

Gepostet von tagesschau am Sonntag, 31. März 2019

Mehr lesen:
Angst vor neuer Eskalation im Gazastreifen

Von Thomas Kielhorn/RND

Der Thriller „Der Auftrag“ (Samstag, 20.15 Uhr, ARD) entspricht bis ins Detail dem Schema des Zeugenschutzkrimis, ist aber nicht spannend genug.

30.03.2019

Der Thriller „Der Auftrag“ (Samstag, 20.15 Uhr, ARD) entspricht bis ins Detail dem Schema des Zeugenschutzkrimis, ist aber nicht spannend genug.

30.03.2019

Die Kommissare Ballauf und Schenk müssen sich in Köln mit einer Bombenräumung, die irgendwie schief läuft, beschäftigen. Ein „Tatort“ nach gänzlich bewährtem Muster.

31.03.2019