Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Festspiele MV „Be my baby“ gewinnt den Jurypreis
Nachrichten Kultur Festspiele MV „Be my baby“ gewinnt den Jurypreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:34 15.09.2014
Regisseurin Silvia Chiogna (v.l.), Schauspieler Frederick Lau und Schauspielerin Kathi Angerer hätten ihren Aufenthalt in Ahrenshoop am liebsten noch verlängert. Kurdirektor Roland Völcker bedankt sich bei der prominenten Jury mit Blumen. Quelle: Susanne Retzlaff
Anzeige
Ahrenshoop

Die 10. Filmnächte im Ostseebad Ahrenshoop (Vorpommern-Rügen) sind am Samstagabend zu Ende gegangen. Die prominente Jury vergab ihren Preis an den Film „Be my baby“, eine Geschichte um die 18-jährige Nicole, die mit dem Down-Syndrom zur Welt kam.

„Eine grandiose Hauptdarstellerin, toller Humor und Witz, ein intelligentes Drehbuch mit überraschenden dramaturgischen Kehrtwendungen zeichnen diesen Film aus. Ein besonderes Lob an die gesellschaftlich-sozialen Zusammenhänge, die im Film ’Be my baby’ erzählt werden“ – so begründete die Jury um Kathi Angerer, Silvia Chiogna und Frederick Lau ihre Entscheidung für den „Besten Film“.

Anzeige

Die glückliche Preisträgerin Christina Schiewe (Regie) bedankte sich per Videobotschaft und freute sich über den mit 2000 Euro dotierten Preis.

Den stärksten Eindruck beim Publikum hinterließ der Film „Familienfieber“. Regisseur Nico Sommer nahm den vom Grand Hotel Ahrenshoop gestifteten Gutschein über einen Aufenthalt in diesem Haus persönlich entgegen.



Detlef Lübcke