Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Festspiele MV Festival auf Usedom: 26-Jährige schwebte in Lebensgefahr
Nachrichten Kultur Festspiele MV Festival auf Usedom: 26-Jährige schwebte in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:58 27.06.2013
Beim „Meeresrausch“-Festival in Peenemünde wurde eine Frau bewusstlos aufgefunden und ins Krankenhaus eingeliefert. Quelle: Veranstalter
Peenemünde

Wilde Spekulationen nach dem „Meeresrausch-Festival“ von Peenemünde, bei dem vom 14. bis 16. Juni auf dem Gelände des künftigen Angelcamps über 1000 junge Leute zu elektronischer Musik tanzten: Wurde eine junge Frau dabei schwer verletzt, liegt womöglich eine Straftat vor?

Bereits nach der ersten Nacht war am 15. Juni um 9.30 Uhr eine 26-jährige Frau aus Leipzig bewusstlos aufgefunden worden. Da sie blutete und offensichtlich verletzt zu sein schien, alarmierte der Veranstalter den Rettungsdienst. „Ich habe erstmal einen richtig großen Schreck bekommen. Der Anblick des Mädchens war dramatisch“, sagte Organisator Maik Eichler gestern.

Die Rettungskräfte fanden die junge Frau völlig dehydriert und einem desolaten Zustand vor. Vermutlich war sie vor Erschöpfung zusammen gebrochen und hatte sich bei dem Sturz auf die Zunge gebissen — deswegen das Blut. Sie wurde sofort ins Wolgaster Kreiskrankenhaus gebracht. Da sich ihr Zustand weiter verschlechterte und laut Polizei Lebensgefahr bestand, wurde sie noch am gleichen Tag ins Greifswalder Klinikum verlegt.

Nach Aussage von Polizeisprecherin Ortrun Schwartz nahm zeitgleich die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf, da niemand wusste, wer die Frau ist. Erst später sei eine Tasche mit persönlichen Wertsachen gefunden worden, sagte Schwartz.

Am Dienstag vergangener Woche sei die Leipzigerin dann von der Kripo vernommen worden, allerdings konnte sie sich an nichts erinnern. Eine Untersuchung durch die Rechtsmedizin habe den Verdacht einer Straftat nicht erhärtet. „Obwohl die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind, gehen wir derzeit nicht von einer Straftat aus“, erklärte die Polizeisprecherin.

Veranstalter Maik Eichler hat am vergangenen Donnerstag mit der Mutter der Betroffenen gesprochen. Ihr zufolge seien Prüfungsstress, die anstrengende Fahrt und eine lange Nacht Auslöser für den Zusammenbruch ihrer Tochter gewesen.Mittlerweile sei das Mädchen wieder wohlauf.

amü/cm

Weil der ursprüngliche Darsteller für eine andere Aufführung gebucht wurde, musste kurz vor der ersten Vorstellung am Freitagabend in Koserow auf Usedom der „Jedermann“ neu besetzt werden.

11.07.2013

Mit seinem „Baltic Hell Ostsee-Rockfestival“ will Christian Jäger die Stadt bundesweit bekannt machen.

26.06.2013

Mit seinem „Baltic Hell Ostsee-Rockfestival“ will Christian Jäger die Stadt bundesweit bekannt machen.

25.06.2013