Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Flüchtlingsfilm „Eldorado“ auf der Berlinale
Nachrichten Kultur Flüchtlingsfilm „Eldorado“ auf der Berlinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:41 22.02.2018
Anzeige
Berlin

Vor dem Finale der Internationalen Filmfestspiele Berlin wird es heute politisch. Der Schweizer Regisseur Markus Imhoof stellt seinen neuen Film vor: In „Eldorado“ geht es um Bootsflüchtlinge und die europäische Flüchtlingspolitik. Imhoofs „Das Boot ist voll“ hatte bei der Berlinale 1981 einen Silbernen Bären gewonnen und war für einen Oscar nominiert. Zwei weitere Filme sind im Rennen um die Bären-Trophäen zu sehen: „Museum“ von Alonso Ruizpalacios und „Touch Me Not“ von Adina Pintilie aus Rumänien.

dpa

Mehr zum Thema

Die Berlinale versteht sich seit jeher als politisches Festival. Im diesjährigen Wettbewerbsprogramm erzählen auch persönliche Schicksale viel von Politik.

18.02.2018

Tag 5 der Berlinale ist ein dunkler Tag. Filme über das Attentat von Utøya und das todtraurige Leben der Romy Schneider starten in den Wettbewerb - mit zwei mehr als außergewöhnlichen Schauspielerinnen.

19.02.2018
Kultur Monster und Heilige - Die Berlinale und die Frauen

„Frauen und Männer zusammen in einem Raum - wir trauen uns was!“: Die MeToo-Debatte zieht sich durch die Berlinale. Riesenkrampf oder Befreiung? Auf der Leinwand: viele starke Frauen und Flintenweiber.

20.02.2018