Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Hauptsache das Sakko sitzt
Nachrichten Kultur Hauptsache das Sakko sitzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 26.04.2018
Bürgermeister Frank Kracht achtet in der Stadtvertretersitzung Sassnitz auf Benimm-Regeln und öffnet und schließt sein Sakko mehrmals pro Stunde. Quelle: Elke Ehlers
Anzeige
Sassnitz

Ob Mann oder Frau, der Business-Dresscode sollte geläufig sein, legt man Wert auf ein berufliches Weiterkommen. Ein zu kurzer Rock oder zu tiefer Einblick in die Bluse kann Frau beim Vorstellungsgespräch schon um die besten Chancen bringen. Männer haben es da bekanntlich einfacher, dachte ich zumindest. Denn die Sache mit dem Anzug kann mächtig herausfordern. Das bewies Bürgermeister Frank Kracht in der Stadtvertretersitzung von Sassnitz.

Laut Knigge wird bei einem einreihigen Anzug das Sakko im Sitzen stets geöffnet. Steht der Herr auf, schließt er die obersten beiden Knöpfe, der unterste bleibt dabei offen. Hat das Sakko nur zwei Knöpfe, wird auch nur einer geschlossen. Bei dutzenden Redebeiträgen – zu denen sich der Bürgermeister immer zu voller Größe aufrichtete – artete das Geknöpfe in Zeit und Arbeit aus. Abhilfe schaffen könnte ein Zweireiher, der auch im Sitzen stets vollständig geschlossen bleiben soll. Doch es gibt laut Knigge noch einen anderen Weg, dieses umständliche Prozedere des Geknöpfes zu umgehen. Trägt der Herr nämlich eine Weste unter seinem einreihigen Anzug, so darf das Sakko auch im Stehen offen bleiben. Und Zeit spart es außerdem.

Anzeige

Büssow-Krämer Wenke

Kultur Quiz zum Start des Films „Avengers – Infinity War“ - Welcher Superheld sind Sie?
26.04.2018