Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Hier hinterließen die Schweden in Stralsund ihre Spuren
Nachrichten Kultur Hier hinterließen die Schweden in Stralsund ihre Spuren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 12.05.2015
An vielen Orten in Stralsund lassen sich Zeugnisse der Schwedenzeit finden.
An vielen Orten in Stralsund lassen sich Zeugnisse der Schwedenzeit finden. Quelle: Fotolia
Anzeige
Stralsund

Im Oktober vor 200 Jahren endete die Schwedenzeit am Sund. Die Preußen kamen. Ausgehandelt wurde die Abtretung Schwedisch-Pommerns an Preußen im Juni 1815 in Wien. Am 23. Oktober desselben Jahres erfolgte die offizielle Übergabe im Schwedischen Regierungsgebäude in der Badenstraße 17. Eine Ära, die im Jahr 1648 mit dem Westfälischen Frieden begonnen hatte, als Stralsund zum Königreich Schweden gelangte, war Geschichte.

Anlass genug für Stralsund, eine Epoche, die so prägend war für diese Stadt, gebührend zu feiern. Das soll mit einer Schwedenwoche im Oktober geschehen. Geplant sind Konzerte, Führungen, ein Festakt und ein Kolloquium. Sogar die Bundeskanzlerin soll nach OZ-Informationen eingeladen werden.

Zu den genauen Details hält sich die Verwaltung aber noch bedeckt. „Am 21. Mai findet eine erste Beratung der Arbeitsgruppe, die die Festwoche plant und vorbereitet, statt“, hieß es auf Anfrage der OZ aus der Pressestelle.



Marlies Walther Und Jens-Peter Woldt