Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Intendant der Festspiele MV wechselt an die Alte Oper Frankfurt
Nachrichten Kultur Intendant der Festspiele MV wechselt an die Alte Oper Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 09.09.2019
Markus Fein, Intendant der Festspiele MV, wechselt im September 2020 an die Alte Oper in Frankfurt am Main. Quelle: Festspiele MV
Anzeige
Schwerin/Frankfurt (Main)

Der Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Markus Fein, gibt seinen Posten zum 1. September 2020 auf und übernimmt die Intendanz der Alten Oper Frankfurt (Main). Seine Nachfolge bei den Festspielen, die zu den drei größten Klassik-Festivals in Deutschland zählen, ist noch offen, wie ein Sprecher am Montag mitteilte. Gespräche mit möglichen Kandidaten liefen aber bereits.

Fein hatte im September 2012 seine Arbeit für das Festival im Nordosten aufgenommen und 2014 seinen ersten eigenen Festivaljahrgang präsentiert. Er wird letztmalig den Festspielsommer 2020 als Intendant begleiten und noch die Planung für den Festspielsommer 2021 verantworten, wie es hieß.

Neue Formate und Crossover-Angebote

Fein prägte die Festspiele mit einer Reihe neuer Formate, wie „Unerhörte Orte“ mit Konzerten in Paketverteilzentren oder Industrie-Unternehmen. Spitzenorchester wie die Berliner Philharmoniker oder die Sächsische Staatskapelle Dresden folgten seiner Einladung. Fein setzte aber auch auf Crossover-Angebote, um Klassik-Muffel anzulocken. Unter seiner Intendanz stieg die Zahl der jährlichen Konzertbesucher auf knapp 100 000, die Zahl der Konzertveranstaltungen auf mehr als 190, wie es hieß.

Festspiele MV sind ein Sprungbrett

„Ich blicke auf inspirierende und aufregende Jahre zurück und freue mich auf das bevorstehende Jahr 2020, bei dem ich mich zum 30. Geburtstag dieses einmaligen Festivals von den Künstlern und den Konzertbesuchern als Intendant verabschieden werde“, sagte Fein. Die Festspiele MV würden von einer beispiellosen Begeisterung und Anteilnahme getragen.

Gründungsintendant Matthias von Hülsen betonte: „Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sind nicht nur für die Künstler der ,Jungen Elite’ ein Sprungbrett. Nach Sebastian Nordmann wird nun auch Fein Intendant eines führenden Konzerthauses in Deutschland“. Nordmann war Feins Vorgänger an der Spitze der Festspiele und wurde dann Intendant des Konzerthauses Berlin am Gendarmenmarkt.

Von dpa